Bayer
- DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: DAX, Bayer, Infineon, SAP, QSC, Medigene, Orocobre, Millennial Lithium

Der DAX hat seine mehrwöchige Konsolidierung beendet und ist mit viel Schwung nach oben ausgebrochen. Für Börsenprofi Alfred Maydorn kam diese Entwicklung nicht überraschend, er hatte sie seit Wochen angekündigt. Aber wie geht es jetzt weiter? Wie weit kann der Deutsche Leitindex noch laufen? Wie lautet Maydorns Jahresprognose?

Bei den Einzelwerten gibt es in Maydorns Meinung heute ausnahmslos Kaufempfehlungen. Neben Bayer zählen die beiden Technologiekonzerne SAP und Infineon zu Maydorns DAX-Favoriten. Aus der zweiten Reihe ist im Tech-Sektor vor allem die Aktie von QSC interessant. 

Schließlich kommentiert Alfred Maydorn noch die neuesten Entwicklungen auf dem Lithium-Markt insgesamt und bei den beiden Lithium-Aktien Orocobre und Millennial Lithium.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Bayer: Der nächste Nackenschlag

Neben der scharf kritisierten Monsanto-Übernahme wird Bayer mit neuen Problemen in der Pharma-Sparte konfrontiert. In einem Prozess in den USA hat das wichtigste Produkt der Leverkusener, der Gerinnungshemmer Xarelto, eine Niederlage kassiert. Die DAX-Aktie reagiert in einem ohnehin schwachen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer erleidet Rückschlag, Aktie angeschlagen

Während sich die geplante Übernahme des US-Saatgutherstellers Monsanto weiter hinzieht, entwickelt sich derzeit auch die Sparte Pharma nicht wunschgemäß. Mit einem Kombinationsprodukt zur Behandlung von Lungenentzündungen hat der Konzern zuletzt einen Rückschlag erlitten. Eine Studie der klinischen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer-BASF-Deal: Der Gewinner der Analysten

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto will Bayer große Teile seines Geschäfts mit Saatgut- und Unkrautvernichtungsmitteln an BASF verkauft. Der Kaufpreis soll der Vereinbarung der beiden Unternehmen zufolge bei 5,9 Milliarden Euro in bar liegen. Die Bayer-Aktie hat angesichts des finanziell … mehr