Bayer
- Alfred Maydorn - Redakteur

Maydorns Meinung: Bayer, RWE, KUKA, Tesla, Orocobre, JinkoSolar, SolarEdge, Barrick Gold

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um Bayer, RWE, KUKA, Tesla, Orocobre, JinkoSolar, SolarEdge und Barrick Gold. 

Bayer leidet unter der immer wahrscheinlicher werdenden Monsanto-Übernahme, RWE unter der fehlenden Zukunftsphantasie. Börsenexperte Alfred Maydorn analysiert die aktuelle Lage der beiden DAX-Konzerne und blickt in deren Zukunft. 

Darüber hinaus geht es in Maydorns Meinung um den Roboter-Spezialisten KUKA, der von einem Übernahmeangebot profitiert, um den Elektroautobauer Tesla, der sich frisches Kapital beschafft und um den Lithium-Produzenten Orocobre, dessen Aktie von einem Rekordhoch zum nächsten eilt. Schließlich bewertet Alfred Maydorn noch die aktuelle Situation der beiden Solarwerte JinkoSolar und SolarEdge und den jüngsten Kurssturz von Barrick Gold.

Es gibt Maydorns Meinung auch als täglichen Newsletter – und zwar kostenlos. Wenn Sie sich jetzt anmelden, erhalten Sie zusätzlich die neue Studie „Die Spekulation des Jahres: 280 Prozent Gewinn mit der Aktie der Zukunft“. Einfach auf diesen Link klicken und in den Verteiler eintragen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Margin Call -
    Ihre Meinung zu Bayer halte ich für vernünftig und es könnte rückblickend eine sehr gute Gelegenheit sein, einen Top-Pharma-Wert zu kaufen.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Austria BB: Jetzt ist die Zeit reif bei Bayer

Der Austria Börsenbrief erklärt, das Geschäft mit landwirtschaftlicher Chemie schwächelt bei Bayer. Im dritten Quartal des laufenden Jahres wuchs der Pharma- und Chemie-Konzern dennoch. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um gut zwei Prozent auf 11,3 Milliarden Euro. Das bereinigte Ergebnis vor … mehr