Aixtron
- Alfred Maydorn - Redakteur

Maydorns Jahresrück- und ausblick: Infineon, E.on, Nordex, Aixtron, Capital Stage, Solarworld, SAP, JinkoSolar, Solaredge, Tesla, BYD

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. Dieses Mal blickt er auf das Jahr 2015 zurück und gibt einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr ab – und stellt seine Favoriten vor. 

Infineon hat sich 2015 als einer der besten DAX-Werte herausgestellt, E.on als einer der schlechtesten. Beim TecDAX sorgte Nordex für Furore, während Aixtron schwer enttäuschte. Und im Solarsektor überzeugte vor allem die Aktie von Capital Stage. Solarworld-Aktionäre mussten indes erneut ordentliche Verluste hinnehmen. Alfred Maydorn erläutert die sehr unterschiedlichen Bewegungen des vergangenen Jahres. 

Und natürlich wirft Maydorn auch einen Blick ins neue Jahr und stellt seine Favoriten vor. Diese kommen vor allem aus dem Bereich Erneuerbare Energien, aber auch ein DAX-Wert ist dabei. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Capital-Experten: Aixtron; darauf wird jetzt gewettet

Die Fachleute der Capital-Depesche erinnern an das Übernahmeangebot von sechs Euro je Aktie, welches die Eigner von Aixtron von Fujian Grand Chip Investment erhalten haben. Doch zum einen halten Experten diese Offerte für zu niedrig. Zum anderen widerstrebt es Branchenkreise zu sehen, wie China den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Gaunerei, Chinesen bieten viel zu wenig

Die Sachkenner von Börse Online wittern ein Gaunerstück um das Übernahmeangebot für Aixtron. Die chinesische Fujian Grand Chip Investment (FGC) will Aixtron für sechs Euro je Aktie kaufen und der Vorstand von Aixtron hat dem bereits zugestimmt. Auch einige Analysten bezeichnen die Offerte … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Erntezeit

Die Spezialisten der Capital-Depesche verweisen auf das Angebot von sechs Euro je Aktie, welches der chinesische Fonds Fujian Grand Chip Investment den Anteilseigner von Aixtron bietet. Das entspricht einem Aufschlag von mehr als 50 Prozent auf den durchschnittlichen Kurs der vergangenen drei … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aixtron: Der Spatz in der Hand, …

Die Spezialisten des Frankfurter Börsenbrief erinnern an die geschäftlichen Probleme von Aixtron. Die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres sind noch immer schwächer als ein Jahr zuvor. Die Lage des auf den Bau von Maschinen zur Leuchtdioden-Fertigung spezialisierten Unternehmens … mehr