Apple
- Michel Doepke - Volontär

Maximaler Gewinn mit Apple

Strategy Analytics nimmt in einer aktuellen Studie die operativen Smartphone-Gewinne der großen Hersteller aus dem dritten Quartal 2016 unter die Lupe. Der iPhone-Produzent Apple stellt die Konkurrenz einmal mehr in den Schatten.

Linda Sui von Strategy Analytics verweist auf die enorme Marge von Apple. Es sei beeindruckend, wie Apple das Segment dominiere und bei einem maximierten Preis die Produktionskosten minimiere – der Konzern generiere dadurch Monster-Gewinne.

Ein Blick auf die jüngste Statistik spricht Bände:

Quelle: Strategy Analytics

Wo ist Samsung?

Im vergangenen Quartal musste Samsung durch den Rückruf des Samsung Galaxy Note 7 einen herben Dämpfer hinnehmen. Daher konnten die Koreaner keine spürbaren Gewinne mit Smartphones erzielen. Durch dieses Debakel profitiert Apple und könnte weitere Marktanteile hinzugewinnen. Inwiefern der neue US-Präsident Donald Trump Einfluss auf den Kult-Konzern aus Cupertino nehmen wird, weiß bislang niemand. Ungehindert davon marschiert die Aktie Richtung Jahreshoch.

Basisinvestment

In den vergangenen Handelstagen nahmen die Papiere von Apple wieder Schwung auf. Mit dem Ausbruch auf ein neues Jahreshoch würde der Titel ein frisches Kaufsignal generieren. Apple bleibt ein Basisinvestment im Technologie-Sektor.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Kommt jetzt die große TV-Offensive?

Laut einem Medienbericht plant Apple eigene TV-Inhalte anzubieten und nimmt dafür eine Milliarde Dollar in die Hand. Damit möchte der Kult-Konzern einen Konkurrenzdienst zu Netflix schaffen. Doch damit nicht genug: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die offenbar einen OLED-Fernseher von Apple … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Apple: Super-Gau?

Nachdem seit letzter Woche auch Apple-Analyst Ming-Chi Kuo mit dem iPhone-Verkaufsstart im September rechnet, schien eine Verzögerung so gut wie ausgeschlossen. Doch neuen Informationen aus der südkoreanischen Tageszeitung Korea Held zufolge habe Apple sich doch erst für einen Vertriebsstart im … mehr