DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Max Otte: Der DAX kann noch auf 14.000 Punkte steigen

Der Brexit ist jetzt neun Tage her, und die Gemüter haben sich etwas beruhigt. Doch die Stimmung kann jederzeit umschlagen. Wie geht es an den Märkten weiter? Max Otte hat seinen Optimismus nicht verloren.

„Der Brexit ist gut für Europa“, sagt Otte, Fondsmanager, Vermögensverwalter und Bestsellerautor. „Auch wenn die Finanzmärkte bebten: Der Ausstieg der Briten aus der EU ist eine Chance auf Veränderung. Die Chance auf eine funktionsfähigere, homogenere EU. Angesichts der ganzen Sonderregelungen, die Großbritannien hatte, ist es aus Sicht der Briten ein Fehler zu gehen.“

Otte sieht Aktienbesitzer derzeit klar im Vorteil. „Die Chancen überwiegen die Risiken“, sagt der Profi. „Das weltweit reichlich vorhandene Kapital muss ja irgendwohin. Und da bleiben meiner Meinung nach nur Aktien als Alternative, zumal sie immer noch absolut günstig bewertet sind.“ Ottes Prognose: „In den nächsten Jahren sehen wir den DAX bei 14.000 Punkten.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nächster Krisenherd: DAX kurz vor dem Ausverkauf?

Am deutschen Aktienmarkt steht der nächste schwache Wochenstart ins Haus. Der DAX, schon letzte Woche stark geprügelt, wird kurz nach 8:00 Uhr unterhalb der 11.500-Punkte-Marke gesehen. Neben Handelskrieg, Schuldenkrise und Konjunkturangst droht jetzt noch eine neue Krise im Nahen Osten. Im Fall … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Kommentar DAX-Crash: Dancing in the rain

Ich fühle mich erfrischt, in Aufbruchstimmung – mir geht es trotz DAX-Crash so gut, dass mich Kollegen heute beim fröhlichen „Guten Morgen“ skeptisch beäugt haben. Tatsächlich hat die letzten Tage quasi jeder, auch ich, Geld verloren. Doch ich weiß, dass jetzt eine Phase anbricht, die für Value- … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Rallyemodus - Strohfeuer oder Trendwende?

Am Vorabend hatte es noch zappenduster für den deutschen Aktienmarkt ausgesehen. Der Dow Jones hatte eben bei knapp 25.000 Punkten geschlossen und damit den 2-Tages-Einbruch um 1.300 Zähler perfekt gemacht. Entsprechend notierte der XDAX schon unter 11.500 Punkten. Doch über Nacht haben die … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Aktien-Experte Thomas Gebert: "Stoppkurse nicht sinnvoll"

Die Sinnhaftigkeit der beiden Börsenregeln: „Immer Stoppkurse setzen“ und „Gewinne laufen lassen“, lässt sich statistisch nicht erhärten. "Es heißt ja, man soll nach einem Aktienkauf immer einen Stoppkurs setzen. Das sagen vor allem diejenigen, die Aktien empfehlen, damit sie aus dem Schneider … mehr