Allianz
- Andreas Deutsch - Redakteur

Max Otte: Das sind meine Aktien-Favoriten

Rauf, runter, rauf, runter – der DAX hängt seit Monaten im Seitwärtstrend fest. Die magische Marke von 10.000 Punkten ist mittlerweile wieder über 500 Punkte entfernt. Max Otte, Vermögensverwalter und Crashprophet, sieht trotzdem noch einige Chancen am Aktienmarkt.

„Wohl ist mir als Investor bei den ganzen Verwerfungen rund um den Erdball nicht“, scheribt Otte in einem Gastbeitrag für den AKTIONÄR. „Im Nahen Osten, in der Ukraine, in China und Japan – überall wird provoziert und attackiert. Die Lage in der Ukraine hat sich zwar beruhigt, aber wer hier von einer deutlichen Entspannung redet, übertreibt maßlos.“

Trotzdem kauft Otte Aktien, „aber nicht in blindem Optimismus, sondern als Vermögenserhalt“. Alles andere außer Aktien bringt seiner Meinung nach nämlich keine Renditen – „deswegen sind Aktien alternativlos“.

Besonders attraktiv findet der Profi derzeit den amerikanischen Tech-Giganten IBM. „Buffett hat hier jüngst nachgekauft, die Aktie ist fast schon ein Festgeldersatz – aber deutlich lukrativer.“

In Deutschland zählen Munich Re und Allianz zu seinen Favoriten. „Beides sind zwei grundsolide Unternehmen mit einer fairen Bewertung“, so Otte. „Auch Fuchs Petrolub ist ein Kauf. Der Hersteller von Schmierstoffen wächst in einer stagnierenden Branche. Die Aktie ist günstig zu haben.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Ärger in Down Under

Die Allianz ist gemeinhin für ihr konservatives Geschäftsmodell bekannt. Doch in Australien hat der Konzern sich zuletzt offenbar nicht daran gehalten. Der Versicherer hat Ärger wegen der angeblichen Täuschung von Kunden. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

So steht‘s um die Allianz

Die Allianz machte ihren Aktionären im laufenden Jahr bisher keine Freude. Nach fast 25 Prozent Kursplus in 2017 steht jetzt seit Jahreswechsel ein Minus von sechs Prozent zu Buche. Wie geht es nun weiter bei der Aktie? mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Allianz: Aktie an wichtiger Unterstützung

Die französische Großbank Société Générale (SocGen) hat die Aktien der Allianz SE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und auch das Kursziel angehoben – von 195 auf nun 215 Euro. Doch noch hängt die Aktie in einem Abwärtstrend. Wichtig wäre kurzfristig, dass eine technische Unterstützung hält. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Jetzt einsteigen?

Die Allianz-Aktie kommt im laufenden Jahr nicht recht in die Gänge, nachdem im vergangen Jahr ein Kursplus von mehr als 25 Prozent erreicht wurde. Mit den Zahlen zum zweiten Quartal hat CEO Oliver Bäte aber geliefert. Auch die Analysten sind positiv gestimmt. mehr