Mastercard
- Andreas Deutsch - Redakteur

Mastercard: Neues Kaufsignal für die 2.000-Prozent-Aktie

In einem positiven Marktumfeld gehört die Mastercard-Aktie am Freitag zu den Gewinnern an der Börse. Die charttechnische Situation verbessert sich weiter. Das Allzeithoch ist zum Greifen nah.

Die Mastercard-Aktie hält sich weiter über der wichtigen 200-Tage-Linie. Am Freitag nimmt sie neuen Schwung in Richtung Rekordhoch bei 99,79 Dollar. Den von diesem April an gültigen Abwärtstrend hat die Aktie nun erst einmal hinter sich gelassen. Mehr Kaufsignal geht kaum.

Kein Wunder, dass die Anleger zugreifen. Mastercard hat in der vergangenen Woche starke Quartalszahlen vorgelegt und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Kreditkartenanbieter profitiert von der anziehenden Konsumlust der US-Bürger. Dabei punktet Mastercard im Bereich Mobile Payment, laut vielen Experten ein Megatrend der kommenden Jahre. 2017 soll das Volumen im Mobile Payment auf 721 Milliarden Dollar zulegen – 2010 waren es gerade mal 52 Milliarden Dollar.

Klarer Kauf

Obwohl Mastercard bereits 2.000 Prozent seit dem IPO zugelegt hat, hat die Aktie immer noch Kurspotenzial. Was neben Mobile Payment noch für Kursfantasie sorgt und wohin die Aktie noch steigen kann, lesen Sie im neuen AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: