Mastercard
- Werner Sperber - Redakteur

Mastercard: Nur Plastik ist Wahres; Börsenwelt Presseschau I

Die Experten der Platow Börse erklären, der Arbeitsmarkt in den USA sei vergleichsweise robust und die Wirtschaftsdaten gut. Deshalb haben die Verbraucher dort eine bessere Laune und geben wieder mehr Geld aus, wobei sie Kreditkarten bevorzugen. Auch in den Schwellenländern nehmen immer mehr Geschäfte Kreditkarten an, wobei sich diese Entwicklung in den kommenden Jahren fortsetzen dürfte. Davon dürfte auch Mastercard profitieren und der Aktienkurs demnächst noch etwas stärker steigen. Analysten schätzen, der Gewinn je Aktie soll sich in den Jahren 2013 bis 2016 um jeweils rund 18 Prozent erhöhen. Aufgrund dieses, für ein so großes Unternehmen hohen Wachstums ist selbst ein KGV von 23 für das nächste Jahr vergleichsweise attraktiv. Langfristig könnte das Management auch die geringe Ausschüttung erhöhen. Anleger sollten die Anteile bis zu Notierungen von 85,20 Dollar kaufen und ihr Engagement bei 66,20 Dollar absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: