DAX
- DER AKTIONÄR

Marktüberblick: Analyse von Dr. J. Felsenheimer (UniCredit)

Aktuelle Berichte und Analysen

Wer dachte, die Subprime-Krise hat bereits genug Geld und Nerven der Anleger gekostet - für den präsentierte sich der Wochenauftakt (KW04) als ein Horrorszenario. Weltweit gaben aus Furcht vor einer Rezession in den USA die Aktienmärkte nach. Milliardenverluste wurden verbucht. War der Crash zu verhindern und wie geht es weiter? Dazu ein Interview mit Dr. Jochen Felsenheimer, Chef der Kreditanalyse, UniCredit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Es brodelt in Frankfurt - DAX nimmt Fahrt auf!

Nach einem trägen Handelsauftakt kommt der DAX so langsam in Schwung. Gegen 12 Uhr notiert der deutsche Leitindex rund 60 Punkte oberhalb der wichtigen 13.000-Punkte-Marke und damit unweit des Allzeithochs von 13.094 Zählern. Nach den guten Vorgaben aus Amerika und aus Japan hätte der Durchmarsch … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr