S+P 500
- Andreas Deutsch - Redakteur

Marc Fabers Kursziel für den S&P 500: 1.460 Punkte!

Er kann es nicht lassen: Marc Faber, Herausgeber des „Gloom, Boom & Doom Reports“, hat schon wieder vor dem Megacrash an den Aktienmärkten gewarnt. Nach neun Jahren Hausse sei die Zeit reif für den Absturz.

„Die Nasdaq wurde von wenigen Aktien nach oben getrieben: Facebook, Apple, Netflix und Alphabet“, so Faber im Interview mit CNBC. „Die Rallye ist von der technische Seite her kein gutes Zeichen, und die Bewertungen sind sehr hoch.“

Es könnte gut sein, dass die Märkte noch einmal etwas steigen. Allerdings werde die Wahrscheinlichkeit für einen Crash immer größer. Faber ist sich sicher: „Wenn es kracht, dann richtig. 40 Prozent sind realistisch.“ Dann stünde der S&P 500 bei 1.460 Punkte – ein Desaster.

Faber hat einmal mehr die Notenbanken und deren Politik des billigen Geldes scharf kritisiert. „Klar können wir Geld drucken und den Dow Jones so auf 100.000 Punkte bringen.“ Aber eines stehe fest: „Es wird sehr, sehr böse enden!“

Faber ist bekannt für seinen Pessimismus. Er warnt bereits seit Jahren vor dem Crash. Passiert ist bislang nichts.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: