MAN
- DER AKTIONÄR

MAN: Klage gegen Aufsichtsrat (Interview mit R. Keitel, Vorstand SdK)

Unlösbare Interessenkonflikte

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) will gegen die Wahl von drei W-Vertretern in den MAN-Aufsichtsrat vor Gericht ziehen. Am Montag (04.06.) werde beim Landgericht München Klage gegen MAN eingereicht, sagte eine SdK-Sprecherin. Als Begründung nannte sie "unlösbare Interessenkonflikte" von VW-Aufsichtsratschef Piëch, Audi-Chef Stadler und VW-Nutzfahrzeug-Chef Schaller. Der MAN-Großaktionär VW hatte die drei Manager im Mai in das Gremium geschickt. Piëch ist nun Aufsichtsratschef beider Unternehmen. Im Interview: Reinhild Keitel, Vorstand SdK

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Norbert Sesselmann | 0 Kommentare

MAN drückt massiv auf die Bremse

MAN hat ein Problem: Die Nachfrage nach Lastwagen und Bussen ist in diesem Jahr stark eingebrochen. Deswegen wird ab heute in den Werken München und Salzgitter nicht produziert. Die Börse hat diese Entwicklung – wieder einmal – vorweggenommen. mehr