Daimler
- DER AKTIONÄR

Magna: Milliardär Deripaska steigt ein

Chrysler Group im Visier

Der russische Milliardär Oleg Deripaska steigt für 1,54 Mrd USD beim kanadischen Automobilzulieferer Magna International ein. In einer gemeinsamen Erklärung von Magna und der Deripaska-Industrieholding Basic Element hieß es, Russian Machines übernehme 20 Mio Magna-Aktien zu einem Stückpreis zu 76,83 USD des kanadischen Unternehmens. Russian Machines ist eine hundertprozentige Tochter der Industrieholding Basic Elements und vereint unter ihrem Dach etwa den russischen Autombilhersteller GAZ und den Flugzeughersteller Aviacor. Magna verhandelt seit kurzem mit DaimlerChrysler über den zum Verkauf stehenden US-Automobilhersteller Chrysler.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr