Daimler
- DER AKTIONÄR

Magna: Milliardär Deripaska steigt ein

Chrysler Group im Visier

Der russische Milliardär Oleg Deripaska steigt für 1,54 Mrd USD beim kanadischen Automobilzulieferer Magna International ein. In einer gemeinsamen Erklärung von Magna und der Deripaska-Industrieholding Basic Element hieß es, Russian Machines übernehme 20 Mio Magna-Aktien zu einem Stückpreis zu 76,83 USD des kanadischen Unternehmens. Russian Machines ist eine hundertprozentige Tochter der Industrieholding Basic Elements und vereint unter ihrem Dach etwa den russischen Autombilhersteller GAZ und den Flugzeughersteller Aviacor. Magna verhandelt seit kurzem mit DaimlerChrysler über den zum Verkauf stehenden US-Automobilhersteller Chrysler.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 1 Kommentar

Daimler: Ein zweiter Blick ist nötig

Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von Daimler für das erste Quartal des laufenden Jahres ist viel besser als von Analysten geschätzt. Wegen der guten Geschäfte in der Volksrepublik China und dem Absatzrekord von Mercedes für ein Auftaktquartal stieg das EBIT im Jahresvergleich … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Daimler-Aktie: Analysten sehen weiteres Potenzial

Endlich konnte Daimler wieder mit positiven News auf sich aufmerksam machen. Die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal sorgten dafür, dass das Interesse der Anleger wieder zurückgekehrt ist. Der Autobauer hat das EBIT von 2,15 Milliarden Euro auf rund 4,01 Milliarden Euro gesteigert. Damit lagen … mehr