DAX
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Märkte am Morgen: Eklat bei Trump-Kim-Treffen; DAX über 11.400-Punkte erwartet; Aktien im Fokus: Celgene, Bristol-Myers Squibb, Bayer, Zalando, Deutsche Bank

Das abrupte Ende der Abrüstungsverhandlungen zwischen den USA und Nordkorea verunsichert die Märkte am Donnerstag. In Asien brach der Kospi 1,8 Prozent ein. Ansonsten drücken tendenziell negative Aussagen zu den Handelsgesprächen zwischen China und den USA auf die Stimmung der Anleger. Der DAX dürfte in der Eröffnungsphase rund 0,5 Prozent verlieren, jedoch oberhalb der Marke von 11.400 Punkten starten. Alle aktuellen Entwicklungen sehen Sie im Video.  

  

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX unter Beschuss: zig Warnsignale für die Bullen!

Nach den starken Kursverlusten vom Freitag - der DAX verlor 185 Zähler oder 1,6 Prozent - startet der deutsche Aktienmarkt auch in die neue Handelswoche mit einem Minus. Aus technischer Sicht wurden eine Reihe von Verkaufssignalen generiert, die weitere Abschläge wahrscheinlich werden lassen. Die … mehr