DAX
- DER AKTIONÄR

Märkte: Ackermann glaubt nicht an Selbstheilungskraft

Hoffen auf Regierungen

Nach dem Desaster zu Wochenbeginn zeigten sich die Märkte am Dienstag zu Beginn leicht erholt. Der Dow Jones schloss am Montagabend bereits leicht im Plus. Der Nikkei packte nach deutlichen Abgaben am Montag wieder 1,5% drauf. Bleibt die Frage, wie stark mitgenommen die Märkte sind. Deutsche Bank Chef Josef Ackermann glaubt jedenfalls nicht mehr an eine Selbstheilungskraft der Finanzmärkte. Aus seiner Sicht müssen die Regierungen jetzt helfend eingreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Rallye - Draghi ist gut zum DAX

Die Europäische Zentralbank hat zwar nicht ganz das gemacht, was die Marktteilnehmer von ihr erwartet hatten. Unter dem Strich ist die jüngste Entscheidung der europäischen Notenbanker aber im Sinne der Aktionäre. Nach einem kurzen Rücksetzer unter die Marke von 11.000 Punkten hat der DAX umgehend … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Na endlich – Jahresendrallye im DAX

Es ist vollbracht: Der deutsche Leitindex hat nach monatelangem, nervenaufreibendem Auf und Ab den Ausbruch auf ein neues Jahreshoch gemeistert. Und wie! Der DAX eröffnete den Handel am Morgen mit einem dicken Aufwärtsgap und schwang sich sofort auf, auch die Marke von 10.900 Punkten zu überwinden. mehr