DAX
- DER AKTIONÄR

Märkte: Ackermann glaubt nicht an Selbstheilungskraft

Hoffen auf Regierungen

Nach dem Desaster zu Wochenbeginn zeigten sich die Märkte am Dienstag zu Beginn leicht erholt. Der Dow Jones schloss am Montagabend bereits leicht im Plus. Der Nikkei packte nach deutlichen Abgaben am Montag wieder 1,5% drauf. Bleibt die Frage, wie stark mitgenommen die Märkte sind. Deutsche Bank Chef Josef Ackermann glaubt jedenfalls nicht mehr an eine Selbstheilungskraft der Finanzmärkte. Aus seiner Sicht müssen die Regierungen jetzt helfend eingreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Bis zu 300% mit Blue Chips: Heiße Optionsschein-Wetten auf Apple, Allianz und Co +++ Kartellskandal: Was tun bei BMW, Daimler und VW? +++ Buffett unter Strom: Sind E.on und RWE Kaufkandidaten?

300 % in zwölf Monaten – und das mit soliden Standardwerten? Geht nicht? Stimmt. Es wäre vermessen zu sagen, dass Aktien wie Apple oder Allianz in dieser relativ kurzen Zeit diese Performance erzielen. Aber 20 bis 25 Prozent können beide Papiere angesichts der Bewertung, der Wachstumsaussichten und … mehr