Lynas Corporation
- Markus Bußler - Redakteur

Lynas: Nur ein Strohfeuer?

Die Aktie des Rohstoffkonzerns Lynas hat gestern ein fulminantes Comeback auf das Parkett gelegt. Heute notiert das Papier leicht schwächer. Kein Wunder nach einem Gewinn von über 50 Prozent an einem Tag. Wie geht es weiter bei einer der zurzeit heißesten Rohstoffaktien auf dem Markt?

Das monatelange Warten hatte gestern ein - überraschendes - Ende gefunden. Die Atombehörde von Malaysia hat die einstweilige Betriebserlaubnis für die Seltene-Erden-Produktionsanlage von Lynas erteilt. Jetzt kann der Konzern das in Australien gefördert Erz in die Anlage einbringen. Der Ofen soll das erste Mal im Oktober befeuert werden. Für Lynas ist diese Nachricht Gold wert, immerhin ist das Geld langsam knapp geworden. Der Konzern konnte keinen nennenswerten Cashflow vorweisen. Der Bau der Anlage hat mehr Geld verschlungen als gedacht. Und jeder Monat, in dem die Anlage nicht läuft, kostet zusätzliche Millionen. Freilich: Auch jetzt besteht durchaus noch die Möglichkeit, dass Lynas eine Kapitalmaßnahme durchführen wird. Allerdings dürfte diese mit der Genehmigung in der Hinterhand leichter zu platzieren sein.

Nach dem fulminanten Comeback am gestrigen Tag setzen heute erste Gewinnmitnahmen ein. Diese sollten die Aktie jedoch nicht zu stark drücken. In den kommenden Wochen dürfte der nahe Produktionsstart in den Vordergrund rücken. Zudem dürfte sich der Aktienkurs demnächst wieder stärker an den Preisen für Seltene Erden orientieren. Die Aktie bleibt ein heißes Investment. Gelingt der Produktionsstart im Oktober, kann das Unternehmen im laufenden Jahr noch den ersten Cashflow generieren. Im kommenden Jahr dürften dann die ersten Gewinne zu Buche stehen. Vorausgesetzt, es gibt nicht neue Probleme.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Was macht eigentlich Lynas?

Der Seltene Erden Markt ist derzeit tot. Vor rund fünf Jahren waren Seltene Erden, das sind Metalle, die vom Handy bis zum Windrad überall Verwendung finden, in aller Munde. Die Industrie fürchtete eine riesige Knappheit, da China den Markt praktisch dominierte. Nur einige wenige westliche … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Neue Hoffnung

Da es ansonsten heute ruhig ist auf dem Rohstoffsektor, ist es an der Zeit, einmal einen Blick auf einen schon fast in Vergessenheit geratenen Rohstoffkonzern zu werfen: Lynas. Der Seltene-Erden-Produzent wurde hart von dem Preisverfall bei Seltenen Erde getroffen. Zahlreiche Kapitalmaßnahmen haben … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: 350 Prozent im Plus! Das Comeback?

Die Aktie des Seltenen-Erden-Produzenten Lynas sendet ein Lebenszeichen. Und betrachtet man die Entwicklung der vergangenen Tage nur prozentual, dann ist das Lebenszeichen sogar deutlich. Vom Tief Anfang Oktober hat die Aktie an der australischen Heimatbörse zwischenzeitlich 350 Prozent an Wert … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Schnelle 100 Prozent?

Die Aktie des Seltene-Erden-Produzenten Lynas befindet sich im Abwärtssog. Das überrascht – zumindest auf den ersten Blick. Schließlich galten Seltene Erden noch vor wenigen Jahren als Boombranche. Und Lynas ist nur einer von zwei westlichen Konzernen, der den begehrten Rohstoff produziert. Doch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Es geht ums Ganze

Die Aktie des Seltenen-Erden-Produzenten Lynas steht seit Wochen und Monaten unter Druck. Die Probleme sind vielfältig. Vor allem die niedrigen Preise für Seltene Erden lasten auf dem Aktienkurs. Doch jetzt gesellt sich ein neues Problem hinzu. Und das könnte die ohnehin angespannte Lage weiter … mehr