Nike
- Tamara Bauer - Redakteurin

Nike-Aktien: Zeit für die Trendwende

Morgen Abend deutscher Zeit wird es spannend für Nike. Der amerikanische Sportartikelhersteller öffnet seine Bücher und könnte es allen Skeptikern beweisen. Die Analysten haben sich schon für eine Seite entschieden.

Das Bild des großen, unbezwingbaren Sport-Giganten aus den USA bröckelt schon lange. Jahr für Jahr musste Nike Umsatzrückgänge einstecken. Die Erwartungen der Analysten blieben regelmäßig auf der Strecke. Die Aktie des Sportherstellers litt gleichermaßen unter dem Erfolgsdruck.

Nun hoffen vor allem Anleger auf die Zahlen zum ersten Quartal. Erwartet wird ein Umsatz von 8,9 Milliarden Dollar – das wäre ein Zuwachs von 5,5 Prozent. Analysten gehen ebenfalls davon aus, dass Nike auf der Gewinnseite eine Überraschung parat haben wird.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs ist vor Bekanntgabe der Zahlen optimistisch. Sie hat die Einstufung für Nike auf "Buy" mit einem Kursziel von 66 Dollar belassen. Der Trend zeige nach dem belastenden Aus für den Einzelhändler The Sports Authority wieder nach oben, schrieb Analystin Lindsay Drucker Mann in einer Studie vom Montag. Zudem habe das Europa-Geschäft des Sportartikel-Konzerns von der Fußball-EM profitiert. Auch UBS-Analyst Michael Binetti bestätigt seine Kaufempfehlung für die Nike-Aktien.

Trendwende erwünscht

DER AKTIONÄR glaubt, dass die Aktien von Nike zu Unrecht den deutschen Konkurrenten Adidas underperformen. In Sachen Margengewinne ist Nike seiner Konkurrenz schon voraus. Jetzt könnte die Zeit für eine Trendwende gekommen sein. Kaufen!

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: