Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa: Optimistischer Vorstand – wie weit steigt die Aktie?

Im Fokus der Marktteilnehmer stehen am Montag die Papiere der Lufthansa. Laut Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr, gelang es der Fluglinie in den vergangenen Monaten wieder die Marktanteile zu erhöhen. Der Aktie befindet sich indes weiter im Aufwind.

Mit dem Ausbruch über die 13-Euro-Marke wurde zuletzt ein frisches Kaufsignal ausgelöst. Der Weg für weiter steigende Kurse dürfte damit frei sein. Aus charttechnischer Sicht wartet der nächste Widerstand im Bereich von 14,00 Euro. Zuletzt wurde mit dem Anstieg über 12,50 Euro die Bodenbildung abgeschlossen. Nach unten sichert die kurzfristige Aufwärtstrendlinie, die aktuell bei 12,60 Euro verläuft, die Lufthansa-Aktie ab.

An Bord bleiben

Die gekürzte Prognose für das kommende Jahr dürften die Marktteilnehmer mittlerweile verdaut haben. Mit einem 2015er-KGV von 6 ist die DAX-Aktie extrem günstig bewertet. Als zusätzliches Schmankerl lockt eine Dividendenrendite von über drei Prozent. Investierte Anleger bleiben dabei. Für einen Neueinstieg oder Ausbau der Position, sollte der Ausbruch über die 14-Euro-Marke abgewartet werden.

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das bringt das Jahr 2018

Der DAX-Überflieger des Jahres 2017 startet eher gemächlich in das neue Börsenjahr. Aus charttechnischer Sicht ist aktuelle Konsolidierungsphase durchaus gesund. Doch wie sieht es fundamental für Lufthansa aus? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten von der Kranich-Airline für 2018 und 2019 … mehr