Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: Offen für Alitalia-Gespräche

Italiener sprechen mit sechs Interessenten

Die italienische Airline Alitalia hat sechs mögliche Kandidaten für einen Einstieg bei der italienischen Airline benannt. Dies seien Aeroflot, Air France-KLM, Lufthansa, die TNT Post Group, die AP Holding und eine Investorengruppe. Die Lufthansa selbst hat Gesprächsbereitschaft über einen Einstieg bei der angeschlagenen Fluglinie signalsiert. "Wir sind für Gespräche offen", so der Kommentar der Kranich-Airline.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr