Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: Kursziel um 140 Prozent erhöht!

Die Experten von RBC Capital haben die Aktie der Lufthansa erneut näher unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis lässt wirklich aufhorchen. Denn Analyst Damian Brewer hat die Einstufung von „Sector Perform“ auf „Outperform“ und das Kursziel sogar von 12,50 auf 30,00 Euro angehoben – das ist eine Erhöhung um satte 140 Prozent.

Begründet wird dieser ungewöhnliche Schritt mit höheren Durchnittsumsätzen und geringeren Treibstoffkosten. Brewer hat daher seine 2017er-Prognose für das EBIT um knapp 50 Prozent erhöht. Zudem dürfte seiner Ansicht nach die Wahrnehmung der Lufthansa als „Mercedes Benz der Lüfte“ der Lufthansa-Aktie mittelfristig weiterhin Rückenwind verleihen.

Das nächste Hoch
Die Aktie der Lufthansa setzt ihren beeindruckenden Lauf fort und hat durch den Sprung auf ein neues Jahreshoch ein frisches Kaufsignal generiert. DER AKTIONÄR favorisiert im Luftfahrtsektor allerdings weiterhin die Aktie von Ryanair. Die Iren jagen den etablierten Gesellschaften weiterhin Monat für Monat Marktanteile ab und wachsen kontinuierlich. Zudem befindet sich die Ryanair-Aktie in ähnlich starker charttechnischer Verfassung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das tut richtig weh

Die Aktie der Lufthansa setzt ihren Sinkflug weiter fort. Im heutigen Handel gibt es für die Anteilscheine der größten europäischen Fluggesellschaft nun einen weiteren Nackenschlag: Denn die Experten der DZ Bank haben die DAX-Titel erneut näher unter die Lupe genommen und zeigen sich nun sehr … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa vor düsteren Zeiten …

Zeiten steigender Ölpreise waren schon in der Vergangenheit selten Phasen, in denen sich Airline-Aktien stark entwickelten. In diesem Jahr leiden aber Lufthansa, Easyjet & Co besonders unter der Furcht vor höheren Treibstoffkosten, zumal Rivalen wie Ryanair mit Gewinnwarnungen für zusätzlichen … mehr