Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: Finanzkrise im Griff

Chef Mayrhuber bleibt gelassen

Der Luftfahrtkonzern geht ruhig in die Zukunft. Die Finanzkrise soll laut Konzernchef Wolfgang Mayrhuber nur gering belastet werden. Die Lufthansa habe die Lage genau beobachtet und sich frühzeitig auf die Krise eingestellt. Auch die Einführung der Kerosinsteuer bringt keine schlechte Laune.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr