Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: Fairer Wert 7,00 Euro

Die Aktie der Deutschen Lufthansa bleibt derzeit einer der gefragtesten Aktien der Privatanleger. Die Frage ist allerdings: Warum? Denn die Kranich-Airlinie hat eine ganze Reihe Probleme, das Chartbild ist sehr trüb und auch nach An sicht der Experten von Goldman Sachs hat der DAX-Titel noch Abwärtspotenzial.

So hat Analystin Alexia Dogani das Kursziel für die Lufthansa-Papiere von 10,00 Euro auf gerade einmal 7,00 Euro gesenkt. Die Einstufung lautet dementsprechend weiterhin „Sell“. Dogani erklärte, die Überkapazitäten in der Luftfahrtbranche dürften in den kommenden 12 bis 18 Monaten zunehmen und die Fluggesellschaften noch stärker belasten. Sie reduzierte ihre Ergebnisprognosen (Ebit) für die Netzwerk-Airlines der Jahre 2016 bis 2018 und liegt mit ihren Gewinnerwartungen für die Branche nun rund 25 Prozent unter den Konsensschätzungen. Bei der Lufthansa bemängelte die Expertin zusätzlich die geringe Wettbewerbsfähigkeit und das zunehmende Ungleichgewicht zwischen Sitzangebot und Nachfrage.

Es gibt einfach bessere Aktien
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Lufthansa unverändert skeptisch und rät Anlegern davon ab, sich an der kriselnden Fluglinie zu beteiligen. Es gibt schließlich auch eine ganze Reihe weitaus aussichtsreichere DAX-Titel.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr