Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: Es darf noch geflogen werden

Zweiwöchiger Aufschub

Russland hat der Lufthansa-Frachttochter Cargo im Konflikt um die Überflugrechte einen zweiwöchigen Aufschub gewährt, nachdem sich die deutsche Seite zur Verlagerung eines Drehkreuzes von Kasachstan ins russische Krasnojarsk bereiterklärt hat.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das bringt das Jahr 2018

Der DAX-Überflieger des Jahres 2017 startet eher gemächlich in das neue Börsenjahr. Aus charttechnischer Sicht ist aktuelle Konsolidierungsphase durchaus gesund. Doch wie sieht es fundamental für Lufthansa aus? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten von der Kranich-Airline für 2018 und 2019 … mehr