Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa: DAX-Aktie mit über 40 Prozent Kurspotenzial?

Wenig Freude haben derzeit Aktionäre der Lufthansa. Nachdem die Aktie Ende letzten Jahres zu einer Erholungsbewegung angesetzt hat, haben mittlerweile wieder die Bären das Ruder übernommen. Bringt eine positive Analystenstudie nun die Trendwende?

Jochen Rothenbacher von der Investmentbank Equinet hat das „Buy“-Rating für Lufthansa in seiner jüngsten Studie bestätigt. Den fairen Wert der Aktie sieht er bei 19 Euro – auf dem derzeitigen Kursniveau entspricht dies einem Gewinnpotenzial von über 40 Prozent. Er bewertet die Verkehrszahlen für den Monat Februar als solide. Die  Lufthansa beförderte mit ihren Töchtern Austrian Airlines, Swiss und Germanwings rund 6,6 Millionen Fluggäste und damit 1,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich jedoch um 0,2 Prozentpunkte auf 74,2 Prozent. Bei den Marken Lufthansa und Germanwings verbuchte der Konzern ein Passagierplus von 0,3 Prozent. Auch das Frachtgeschäft entwickelte sich etwas besser. Lufthansa Cargo beförderte 127 000 Tonnen Fracht und Luftpost. Das waren 1,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Frachtauslastung blieb mit 72,8 Prozent stabil.

Finger weg

Die charttechnische Situation der Lufthansa ist angeschlagen. Rutscht der Kurs unter die 13-Euro-Marke, drohen weitere Kursverluste.  Vor einem Kauf sollten daher in jedem Fall die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 abgewartet werden, die am Donnerstag den 12. März veröffentlicht werden. Was auf die Anleger zukommt, hat DER AKTIONÄR bereits erläutert.

(mit Material von dpa-AFX)

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr