Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: Arrivederci Alitalia

Kein Gebot für die Italiener

Die Kranich-Airline wird kein Gebot für die krisengeschüttelte italienische Fluglinie abgeben, den Bieterprozess allerdings weiter verfolgen. Damit steigt die Lufthansa aus dem Kreis der möglichen Interessenten heraus. Der Markt reagierte erleichtert auf den Rückzug. Dagegen hat Air France-KLM schriftlich bei Alitalia ihr Interesse an einer Übernahme bekundet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa mit Rekordgewinn – und jetzt?

Hut ab: Die Deutsche Lufthansa hat trotz eines schwierigen Marktumfeldes im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn erwirtschaftet. Dabei half auch ein Sondereffekt bei den Betriebsrenten. Mit 1,8 Milliarden Euro lag der Überschuss der Airline knapp fünf Prozent über dem 2015er-Ergebnis. 2017 winken … mehr