Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: Akquisitionen geplant

Beteiligung bei Iberia und Alitalia

Lufthansa-Chef Mayrhuber kann sich eine Beteiligung an den beiden defizitären Fluggesellschaften Iberia und Alitalia vorstellen, wenn der Preis stimmt. "Sicher wären das ideale Partner. Aber wir dürfen uns keine Mühlsteine an den Hals hängen", sagte Mayrhuber einer Zeitung. Eine falsche Akquisition könne langfristig sehr teuer werden. "Die Bedingungen müssen stimmen", betonte der Lufthansa-Vorstandsvorsitzende. Bislang hatte er einen Kommentar zu einem möglichen Einstieg in Italien oder Spanien immer abgelehnt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Lufthansa-Aktie: Viele Risiken bei Air Berlin

Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn fehlen der Aktie der Deutschen Lufthansa derzeit die Impulse, um einen neuen Angriff auf die 13,00-Euro-Marke zu starten. Konzernchef Carsten Spohr hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass die Kranich-Airline eine Komplettübernahme von Air Berlin anstreben … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Die Pläne werden konkreter

Die Aktie der Deutschen Lufthansa zählt am Mittwoch zu den stärksten Werten im DAX. Die Papiere der Kranich-Airline nähern sich damit wieder der 13-Euro-Marke. Schwung verleihen die neuen Wachstumspläne des Konzerns. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, auch eine Übernahme von Air Berlin ist … mehr