Deutsche Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa: Airline-Aktie greift nach Jahreshoch

Nach einem Kursrücksetzer kurz nach Veröffentlichung der Jahreszahlen nimmt die Lufthansa-Aktie bereits wieder Kurs auf das Jahreshoch. Gelingt der Ausbruch, sollte sich der Aufwärtstrend fortsetzen. Auch die Analysten sind optimistisch.

Lufthansa hat kürzlich solide Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Die Kranich-Airline erzielte im vergangenen Jahr ein Nettoergebnis von 990 Millionen Euro. Der Umsatz stieg um fünf Prozent auf über 30 Milliarden Euro. Die Aktionäre mussten jedoch auch schlechte Nachrichten verkraften. So will der DAX-Konzern im Zuge der Sparmaßnahmen für das abgelaufene Geschäftsjahr keine Dividende auszahlen.

Unterstützung hält

Die Enttäuschung der Anleger über die Dividendenstreichung war jedoch nur von kurzer Dauer. Zwar gab der Aktienkurs nach, die horizontale Unterstützung im Bereich der 15-Euro-Marke wehrte aber den Angriff der Bären ab. Aktuell nimmt die Lufthansa-Aktie bereits wieder Kurs in Richtung des alten 52-Wochenhochs (16 Euro). Gelingt der Ausbruch, wäre ein neues Kaufsignal die Folge und der Aufwärtstrend sollte sich fortsetzen.

Optimistische Analysten

Für Rückenwind sorgen positive Analystenstimmen. Die Experten der HSBC bestätigten nach Veröffentlichung der Geschäftszahlen das „Overweight“-Rating und hoben das Kursziel von 13,50 auf 19,50 Euro. Auch für den AKTIONÄR bleibt Lufthansa ein Top-Pick im Sektor. Investierte Anleger bleiben dabei und auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Powered by DAF

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Lufthansa: Weniger Dividende, Aktie kaufen?

Die Lufthansa ändert ihre Dividendepolitik. Ab dem kommenden Geschäftsjahr würden 10 bis 25 Prozent des Gewinns vor Zinsen und Steuern (Ebit) als Dividende ausgeschüttet, teilte Europas größte Fluggesellschaft am Mittwochabend in Frankfurt mit. Bisher hatte der Dax-Konzern in der Regel 30 bis 40 … mehr