Deutsche Lufthansa
- Marion Schlegel - Redakteurin

Lufthansa profitiert vom billigen Öl – Treibstoffkosten sinken

Die Aussicht auf weiter sinkende Treibstoffkosten kann der Aktie der Deutschen Lufthansa am Montag nicht auf die Sprünge helfen. Während der DAX moderat im Plus notiert, verliert die Airline-Aktie rund ein Prozent.

Die Lufthansa hofft für das Jahr 2016 auf Rückenwind durch billiges Kerosin. Die Treibstoffkosten sollen trotz des wachsenden Flugangebots im Jahresvergleich um 800 Millionen Euro auf 4,9 Milliarden Euro sinken, wie aus einer Präsentation des Unternehmens hervorgeht. Auch deshalb erwartet das Management um Vorstandschef Carsten Spohr, den um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (bereinigtes EBIT) im laufenden Jahr erneut steigern zu können.

Für das abgelaufene Jahr geht die Lufthansa weiterhin von einem bereinigten EBIT in Höhe von 1,75 bis 1,95 Milliarden Euro aus. Nicht berücksichtigt sind dabei allerdings die Streikkosten aus dem vierten Quartal, als der Rekordstreik der Flugbegleiter die Airline eine Woche lang quasi lahmgelegt hat. Das Jahresergebnis für 2015 wird der Konzern am 17. März präsentieren.

Angebot soll wachsen

Im laufenden Jahr will Lufthansa-Chef Carsten Spohr vor allem den Aufbau der Billigtochter Eurowings forcieren und so die Stückkosten des Unternehmens senken. Gleichzeitig rechnet der Vorstand wegen der niedrigen Treibstoffkosten und dem wachsenden Billigsegment allerdings mit weiter sinkenden Ticketpreisen. Am Ziel, das Flugangebot im Passagiergeschäft um sieben Prozent auszuweiten, hält die Lufthansa aber fest.

 

Bisher einziger DAX-Gewinner

Während sich der DAX am Montag etwas von den Rückschlägen seit Jahresbeginn erholen kann, gehört die Lufthansa-Aktie trotz der Meldung zu den schwächsten Werten im deutschen Leitindex. Nichtsdestotrotz ist das Papier im noch jungen Jahr 2016 bislang der einzige DAX-Titel mit positiver Kursentwicklung. Investierte Anleger bleiben dabei, der Stoppkurs des AKTIONÄR liegt bei 12 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Trading-Gewinne locken immer

Die Fachleute von Fuchs Kapitalanlagen erklären die Chancen aus dem Chartbild der Deutschen Lufthansa. Seit mehr als 15 Monaten pendelt der Aktienkurs vor allem zwischen der massiven Unterstützung bei 11,40 Euro und dem starken Widerstand bei 15,50 Euro. Der größte Teil der Kursbewegungen verläuft … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa „fliegt mal rechts ran“

Die Fachleute der Platow Börse sind mit den Zahlen der Deutschen Lufthansa für das wie gewöhnlich schwache erste Quartal des Jahres unzufrieden. Der Preis für den Treibstoff und die Stückkosten im Fluggast-Geschäft sind im Jahresvergleich zwar gesunken, dafür ist der Wettbewerb aufgrund von … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt einsteigen

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst verweisen auf den Wettbewerbsdruck im ersten Quartal des laufenden Jahres. Deswegen sank der Umsatz der Deutschen Lufthansa im Jahresvergleich um 0,8 Prozent, obwohl die Zahl der Fluggäste um 3,6 Prozent stieg. Weil das Kerosin sich verbilligt hat, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Lufthansa: Shorties gehen

Die Fachleute von Die Actien-Börse Daily verweisen auf den starken Kursrückgang von Dienstag und auf das wohl deshalb nachgelassene Interesse der Leerverkäufer an der Deutschen Lufthansa. Die Shorties scheinen also wohl schon genug an sinkenden Notierungen der Fluggesellschaft verdient zu haben. … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Herzlichen Glückwunsch!

Es ist ein besonderer Tag für die Deutsche Lufthansa. Heute vor genau 50 Jahren, am 14. April 1966, ist die Fluggesellschaft an die Börse gegangen. Unter dem Strich sei der Börsengang eine Erfolgsgeschichte gewesen, sagt Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für … mehr