Lufthansa
- DER AKTIONÄR

Lufthansa: "Bremsspuren durch den Ölpreis" (Interview mit S. Gemkow, CFO)

DAF im Gespräch

Trotz gestiegener Kerosinkosten, Arbeitskampf und schwächelnder Konjunktur konnte die Lufthansa ihr operatives Ergebnis um über 45% steigern auf 705 Mio EUR. Damit lag man im Rahmen der Erwartungen. Der Umsatz legte im ersten Halbjahr um knapp 20% zu, auf 12,1 Mrd EUR.

Dazu ein Interview mit Stehpan Gemkow, Finanzvorstand der Lufthansa.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das tut richtig weh

Die Aktie der Lufthansa setzt ihren Sinkflug weiter fort. Im heutigen Handel gibt es für die Anteilscheine der größten europäischen Fluggesellschaft nun einen weiteren Nackenschlag: Denn die Experten der DZ Bank haben die DAX-Titel erneut näher unter die Lupe genommen und zeigen sich nun sehr … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa vor düsteren Zeiten …

Zeiten steigender Ölpreise waren schon in der Vergangenheit selten Phasen, in denen sich Airline-Aktien stark entwickelten. In diesem Jahr leiden aber Lufthansa, Easyjet & Co besonders unter der Furcht vor höheren Treibstoffkosten, zumal Rivalen wie Ryanair mit Gewinnwarnungen für zusätzlichen … mehr