LPKF Laser
- Maximilian Völkl

LPKF Laser: Millionen-Investitionen - Aktie auf Talfahrt

Die Aktie des Laserspezialisten LPKF ist am Donnerstag gehörig unter Druck geraten. Im schwachen Börsenumfeld präsentiert sich das Papier als stärkster Verlierer im TecDAX. Derweil investiert der Konzern Millionen in einen neuen Standort.

LPKF Laser will den Bereich Kunststoffschweißen ausbauen. Das Unternehmen wird 14 Millionen Euro in einen neuen Standort investieren. Dazu hat LPKF neue Produktions- und Büroflächen in Fürth gekauft, da Erlangen als bisheriger Standort zu klein geworden war. Beim Kunststoffschweißen war es aufgrund der steigenden Nachfrage nach Maschinen zuletzt zu Engpässen und langen Lieferzeiten gekommen. Bis Ende kommenden Jahres soll der Umzug spätestens abgeschlossen sein.

Trübe Börsenstimmung

Die schlechte Stimmung an der deutschen Börse am Donnerstag trifft auch die Aktie von LPKF Laser. Der Laserspezialist ist der Top-Verlierer im TecDAX. Nach der Kursrallye im vergangenen Jahr waren Rücksetzer auch zu erwarten gewesen. Die Aktie von LPKF hatte sich seit Dezember 2011 mehr als verdreifacht. Mit einem 2014er-KGV von 16 und dem nach wie vor intakten langfristigen Trend sollte die Aktie weiter im Auge behalten werden.

Enger Stopp

Fundamental bleibt die LPKF-Aktie interessant. Investierte Anleger bleiben dabei. Ein enger, nachgezogener Stopp bei 19 Euro sichert die Gewinne ab. Der scharfe Rücksetzer bringt den Titel auch für Neueinsteiger wieder in Blickweite. Hier sollte aber abgewartet werden, bis sich die allgemeine Stimmung wieder aufhellt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gewinnwarnung bei LPKF - Vertrauen verspielt!

Der Technologiekonzern LPKF Laser kommt einfach nicht in die Spur. Am späten Freitagabend sprach der Laserspezialist wegen der anhaltenden Schwäche beim LDS-Geschäft eine Gewinnwarnung aus. Die Hoffnung der Anleger, dass dem Unternehmen in diesem Jahr der Turnaround auf der Ergebnisseite gelingt, … mehr