Linde
- Stefan Sommer - Volontär

Linde-Aktie: Das sagen die Analysten zur gekappten Prognose

Linde, Logo, 20140320

Die schwächere wirtschaftliche Lage hat Spuren bei dem DAX-Konzern hinterlassen. Wegen deutlich schlechterer Konjunkturaussichten hat der Industriegase-Spezialist Linde seine Ziele für das Gesamtjahr gekappt. Die Analysten bleiben dennoch weiterhin optimistisch für die Aktie.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Linde nach Zahlen auf "Outperform" mit einem Kursziel von 185 Euro belassen. Der Industriegase-Anbieter habe bei den Gewinnkennziffern für das dritte Quartal seine Erwartungen verfehlt, schrieb Analyst Jeremy Redenius in einer Studie vom Donnerstag als erste Reaktion auf die Zahlenvorlage. Zudem seien die Unternehmensziele wegen der eingetrübten Konjunkturaussichten gesenkt worden, hob er hervor. Sein Anlageurteil basiere unter anderem auf der Kombination aus beschleunigtem Umsatzwachstum durch Projekte, wo Investitionsausgaben bereits getätigt wurden, der sich verbessernden Gesamtkapitalrendite und der Preissetzungsmacht des Unternehmens.

 

 

Auch die DZ Bank ist nach den Zahlen weiterhin optimistisch für die Linde-Aktie. Analyst Peter Spengler hat seine Kaufempfehlung bekräftigt und den fairen Wert bei 165 Euro belassen. Der Bericht zum dritten Quartal hab seine Erwartungen weitgehend entsprochen, schrieb der Experte in einer aktuellen Studie. Allerdings habe der DAX-Konzern seine Ziele für 2016 gestrichen und sie mit etwas niedrigeren Zielen für 2017 ersetzt. Seine Schätzung für das operative Konzernergebnis 2017 liegt bei 4,6 Milliarden Euro und damit innerhalb der von Linde bekanntgegebenen Spanne von 4,5 bis 4,7 Milliarden Euro.

Linde; Chart

Unterstützung gebrochen


Die Anleger haben mit einem heftigen Abverkauf auf die negativen Nachrichten reagiert. Die Aktie ist daraufhin unter die 150-Euro-Marke gefallen. Die nächste Unterstützung befindet sich im Bereich von 138 Euro. Ein Neueinstieg bietet sich nicht an. Bereits Investierte Anleger beachten den Stopp bei 137 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Linde-Praxair-Fusion: DAX-Aktie steigt 7 Prozent

Nach den gescheiterten Gesprächen im September war die Megafusion zwischen Linde und Praxair erst einmal auf Eis gelegt. Jetzt teilt der deutsche Industriegase-Konzerns mit, dass seitens Praxair ein überarbeitetes Angebot vorliegt. Die Börsen belohnten die erneute Annäherung mit einem Kurssprung … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Linde: Das war’s – Aktie verliert acht Prozent

Kaum begonnen und schon in Luft aufgelöst: Der Gasehersteller Linde und der US-Konzern Praxair haben ihre Fusionsgespräche aufgegeben. Vor gut vier Wochen gaben die Unternehmen bekannt, einen Zusammenschluss unter Gleichen zu prüfen. Die Anteile des DAX-Konzerns geraten stark unter Druck und … mehr