Linde
- DER AKTIONÄR

Linde: Umsatzanstieg erwartet (Interview mit U. Wolfinger, Sprecher)

Dividende wird an operativer Ergebnisentwicklung ausgerichtet

Linde rechnet 2007 mit einem Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr und einem überproportionalen Ertragsanstieg. Wie aus dem Geschäftsbericht des Gasekonzerns hervorgeht, wurde die Vorjahresbasis dabei um die Veränderungen im Konzernportfolio bereinigt. "Auf der Ertragsseite erwarten wir eine im Vergleich zum Umsatz überproportionale Steigerung," heißt es in dem Bericht. Dabei werden den Angaben zufolge auch erste Synergieeffekte aus der Akquisition von BOC beitragen. Der DAX-Konzern sei auf einem guten Weg, die erwarteten Kostensynergien von 250 Mio EUR jahrlich wie geplant ab dem Jahr 2009 zu realisieren. Die Höhe der Dividende für 2007 will das Unternehmen an der operativen Ergebnisentwicklung ausrichten. "Dabei werden wir auch die zusätzlichen Anforderungen, die sich aus der Finanzierung ergeben", berücksichtigen. Im Interview: Uwe Wolfinger, Unternehmenssprecher bei Linde

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Linde: Was für eine Woche!

Beim Industriegasehersteller Linde ist derzeit viel los. Im Mittelpunkt steht nach wie vor die Fusion mit dem US-Wettbewerber Praxair. Aufgrund der harschen Kritik der Arbeitnehmer steht der Zusammenschluss nach wie vor auf der Kippe. Mit den Quartalszahlen hat Linde nun bewiesen, dass auch ohne … mehr