POWER-ONE
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Lichtblick: SMA Solar und Power-One heben ab

Aktien von Wechselrichterherstellern gehören in diesen Tagen zu den Topgewinnern. Ausgelöst wurde die neue Euphorie vor allem von Analysten. Das Umfeld bleibt jedoch schwierig.

Kaufpanik bei Power-one. Die Aktie des Us-Wechselrichterherstellers stieg im gestrigen Handel rund 15 Prozent. Auslöser war eine "Strong Buy"-Empfehlung von Raymond James. Das Kursziel von 6,00 Dollar wurde bestätigt. Auch das deutsche Pendant, SMA Solar, gehört am Mittwoch mit einem Plus von fünf Prozent auf 22,82 Euro zu den Topgewinnern. Wichtiger Impuls auch hier: Eine Kaufempfehlung.

1.294 Prozent Gewinn

Power-One ist günstiger

Die Deutsche Bank hat das Papier auf "Kaufen" hochgestuft und sieht nun ein Kursziel von 25 Euro. Die Analysten würden Licht am Ende des Tunnels sehen. Der europäische Markt bleibe zwar schwierig, aber in Nordamerika und Asien sei mit Wachstum zu rechnen.

Im Schnitt rechnen Analysten bei SMA Solar im laufenden Jahr noch mit einem Verlust. 2014 dürfte dann die Gewinnzone zurückgekehrt werden - das KGV beträgt 39. Konkurrent Power-one, der gerade bekannt gab, gemeinsam mit Panasonic Energiespeicher-Systeme zu entwickeln, wird derzeit nur mit einem 2014er-KGV von 15 bewertet.

Nur für Zocker

Kurzfristig hat sich die Charttechnik beider Titel aufgehellt. Angesichts der günstigeren Bewertung ist Power-One derzeit aussichtsreicher. Bei SMA uns auch Power-One sollten jedoch weiterhin nur Zocker mitspielen, da das Marktumfeld für eine konservative Anlage zu unsicher ist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: