Biolitec
- DER AKTIONÄR

Licht an!

Mit dem Alter kommen die Probleme. Bei Männern über 50 ist die gutartige Prostatavergrößerung, kurz BPH, eine weitverbreitete Krankheit. Das Medizintechnikunternehmen Biolitec entwickelt innovative Lasertherapien, die im Markt reißenden Absatz finden.

Das Medizintechnikunternehmen Biolitec entwickelt innovative Lasertherapien, die im Markt reißenden Absatz finden.

Mit dem Alter kommen die Probleme. Bei Männern über 50 ist die gutartige Prostatavergrößerung, kurz BPH, eine weitverbreitete Krankheit. Ein chirurgischer Eingriff ist da oftmals mit Blutverlust und Nebenwirkungen wie Inkontinenz oder Impotenz verbunden.

Biolitec hat die Lösung

Biolitec hat ein laserbasiertes Verfahren entwickelt, das diese Nachteile vermeidet und sowohl in Kliniken als auch in Arztpraxen ambulant ohne aufwändige Narkose durchgeführt werden kann. In den USA wird bereits bei 20 Prozent der jährlich 85.000 Laseroperationen nach dieser sogenannten LIFE-Methode behandelt. Nachdem Biolitec zuletzt Partnerschaften mit zehn Verleihfirmen und Ärztegemeinschaften schließen konnte, erwartet Konzernchef Neuberger eine Verdopplung des Marktanteils in den nächsten zwölf Monaten. In Deutschland soll ein neues Abrechnungsmodell 2008 für den Kick-off sorgen.

Noch im Aufbau befindet sich der Geschäftsbereich „Cellulite“. Das System „LaEvita“ hat bisher außerordentlich gute Ergebnisse bei den behandelten Patientinnen geliefert. Aufgrund der hohen Zahl betroffener Frauen und mangels Alternativen eröffnet sich Biolitec auf diesem Gebiet ein potenzieller Milliardenmarkt.

Upside dank Foscan

Den Großteil der Umsätze erzielt Biolitec noch mit dem Lasersystem ELVES, mit dem Venenleiden (Krampfadern) behandelt werden, sowie anderen Lasertherapien. Auf lange Sicht erwartet Neuberger aber auch hohe Umsätze mit der Foscan-basierten Therapie bestimmter Krebserkrankungen. Seine Zuversicht schöpft Neuberger aus den bisherigen Erfolgen bei der Behandlung von Halskopfkrebs. In einer Studie konnten 50 Prozent der Patienten, die als nicht therapierbar galten, vollständig geheilt werden. Auch bei anderen Indikationen wie Haut-, Brust-, und Prostatakrebs sind die ersten Ergebnisse vielversprechend.

Fazit

Auch die Zahlen für das erste Quartal konnten sich sehen lassen. Der Umsatz wuchs um 26 Prozent auf 9,3 Millionen Euro. Das EBIT hat sich sogar auf 1,7 Millionen Euro verdoppelt. Analyst Roger Becker von Concord rechnet für dieses Geschäftsjahr (30.06.) mit einem Umsatz von 52,3 Millionen und einem Gewinn von 0,77 Euro pro Aktie.

Bei Biolitec eröffnet der jüngste Rücksetzer eine günstige Chance zum Einstieg. Das Unternehmen überzeugt mit überlegenen Technologien, hohen Wachstumsraten und einer nach wie vor moderaten Bewertung.

Erschienen in DER AKTIONÄR Ausgabe 50/2007.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Magazin.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Euro/Dollar, Triplan, Biolitec, GT Solar und Natural Gas unter der Lupe

Platow Derivate spekuliert mit einem Put auf die weitere Entwicklung des Euro im Vergleich zum Dollar. Der Aktionärsbrief hat Probleme, die Bewertung von Triplan zu verstehen. Aktien-Strategie hält Biolitec noch immer für unterbewertet. Fuchs Kapitalanlagen zählt GT Solar zu den Gewinnern der Ölkatastrophe vor der US-Küste. Trade24 setzt auf Natural Gas. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Singulus Technologies, Wirecard, BASF, Dollar/Japanischer Yen und MGM Mirage unter der Lupe

Der Anlegerbrief performaxx hofft auf den Turnaround von Singulus Technologies. Die Euro am Sonntag hält Wirecard für chancenreich und empfiehlt nur sehr risikobereiten Anlegern ein passendes Derivat. Die Börse am Sonntag setzt auf ein Hebelzertifikat für BASF. Die Platow Börse sieht den Dollar im Vergleich zum Japanischen Yen als weiterhin stark an. Trade24 setzt auf MGM Mirage. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: BayWa, Biolitec, Silicon Sensor, Medion und Dish Network unter der Lupe

Der Zertifikate und Optionsscheine Trader geht von steigenden Kursen der BayWa-Aktie aus und hat ein entsprechendes Derivat entdeckt. Der CdC Aktiensnapshot sieht gute Chancen für eine weitere Erholung bei Biolitec. Der Austria Börsenbrief erwartet demnächst gute Nachrichten von Silicon Sensor. Der Chart Trader ist von der bullishen Natur der Aktie von Medion angetan und rät auch zum Einstieg über ein Derivat. Trade24 setzt auf Dish Network. Zudem gibt es Änderungen in einem Musterdepot. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Leonardo Venture, Deutsche Wohnen, Centrotec Sustainable, Canadian Solar und Whole Foods Market unter der Lupe

Die Börsenblogger stufen Leonardo Venture als aussichtsreichen Rebound-Kandidaten ein. Börse Online hält die Chart-Situation bei Deutsche Wohnen für den perfekten Chance-Risiko-Mix. Der Aktionärsbrief kürt Centrotec Sustainable zum "Bullen der Woche". Der Trend Invest Report sieht die Sonne kampfesrot über Canadian Solar leuchten. Trade24 setzt auf Whole Foods Market. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Update Software, Muehlhan, Parrot und Cisco Systems unter der Lupe

Der Börsendienst sieht viele Gründe für ein Engagement bei Update Software. Börse Online rät risikobereiten Anlegern aus charttechnischen Gründen zum Einstieg bei Muehlhan. Der Trend Invest Report hat mit Parrot eine Investmentmöglichkeit für visionäre Anleger entdeckt. Der Aktionärsbrief kürt Cisco Systems zum "Bullen der Woche". Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr