Lanxess
- Nikolas Kessler - Volontär

Lanxess-Aktie: Das Ende der Fahnenstange?

Eine Abstufung durch Berenberg lastet am Donnerstagmorgen auf der Aktie von Lanxess. Nach dem kräftigen Kursplus im bisherigen Jahresverlauf sieht die Privatbank nun langsam das Ende der Fahnenstange  erreicht. Am Donnerstagvormittag gehört die Aktie des Spezialchemiekonzerns zu den Schlusslichtern im DAX.

Im Zuge eines Analystenwechsels hat die Privatbank Berenberg die Einstufung für Lanxess von „Buy“ auf „Hold“ gesenkt, das Kursziel aber von 49 auf 51 Euro angehoben. Die Aktie des Spezialchemiekonzerns habe im bisherigen Jahresverlauf rund ein Drittel an Wert gewonnen und auch den Branchenindex deutlich übertroffen, rechtfertigte Analyst John Klein sein neues Votum. Die Anhebung der Kursziels reflektiere die um fünf Prozent angehobene Gewinnschätzung für das Unternehmen.

Optimisten in der Überzahl

Die Mehrzahl der Analysten ist allerdings nach wie vor bullish für die Aktie von Lanxess. In Erwartung starker Q2-Zahlen und einer Anhebung der Jahresprognose hat die Baader Bank den DAX-Titel zuletzt in ihre Top-Pick-Liste aufgenommen und das „Buy“-Rating bestätigt. Auch die Deutsche Bank und das Bankhaus Metzler haben sich jüngst positiv geäußert.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg beschäftigen sich derzeit 31 Analysten mit der Aktie von Lanxess. 14 Kaufempfehlungen stehen dabei nun elf Halte- und sechs Verkaufsempfehlungen gegenüber. Auf Sicht der kommenden zwölf Monate liegt das durchschnittliche Kursziel bei 54,25 Euro, was auf dem aktuellen Niveau einem Kurspotenzial von knapp acht Prozent entspricht.

 

Seit dem Jahreshoch Ende Juni ist der Lanxess-Aktie zuletzt etwas die Puste ausgegangen. Selbst die bullishen Analystenkommentare konnten keine positiven Impulse setzten. Stattdessen nähert sich der Kurs infolge der jüngsten Abstufung wieder der 50-Euro-Marke. DER AKTIONÄR bleibt aber optimistisch, dass auch das zweite Halbjahr dank der anziehenden Konjunktur erfolgreich verlaufen wird.

(Mit Material von dpa-AFX)


Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern!

Jetzt aber!

Autor: Town, Phil
ISBN: 9783941493261
Seiten: 336
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Phil Town ist wieder da! Nach dem Erfolg seines Bestsellers "Regel Nummer 1" widmet er sich jetzt den Börsen im Zeichen der Finanzkrise, frei nach dem Motto "Jetzt aber!"

Sein Tipp: Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern! Die Börse hält zu jeder Zeit viele Chancen für clevere Anleger bereit, man muss sie nur erkennen. Genau dabei will Town seinen Lesern helfen. Er zeigt ihnen, wie sie die Gunst der Stunde nutzen, unterbewertete Aktien finden und ein Ver-mögen verdienen können. Unterstützt vom Wissen des ehemaligen Elitesoldaten und heutigen Multimil-lionärs können Privatanleger auf Schnäppchenjagd gehen. Town verrät seinen Lesern, wie man unterbe-wertete Aktien findet und mit ihnen bis zu 30 Prozent Jahresrendite einfahren kann. Und das ganz unab-hängig davon, was am Markt passiert.

Lernen auch Sie von Phil Town, wie man erfolgreich an der Börse investiert!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lanxess: Aktie nach Übernahme im Rallye-Modus

Der Spezialchemiekonzern Lanxess lässt die Krise der vergangenen Jahre weiter hinter sich. Nachdem die Kölner zuletzt vom Konzernumbau und einem Sparkurs profitiert hatten, wagt der jetzt seit etwas mehr als zwei Jahren an der Unternehmensspitze stehende Matthias Zachert eine Milliardenübernahme in … mehr