Nordex
- Michael Schröder - Redakteur

Land unter im TecDAX: Nordex, Morphosys, Manz, United Internet und Co beschleunigen Talfahrt

DAX und Co befinden sich weiter auf Talfahrt. Zu Wochenbeginn hatten enttäuschende Konjunkturdaten aus Deutschland dem deutschen Aktienmarkt den Wind aus den Segeln genommen. Nun sorgen auch noch die US-Börsen für Gegenwind. Kursverluste von mehr als zehn Prozent seit Wochenbeginn sind keine Seltenheit - vor allem im TecDAX.

Der DAX kämpf um die psychologisch wichtige 9.000-Punkte-Marke. Sorgen um eine Abkühlung der Weltwirtschaft und die globalen politischen Krisen haben das Börsenbarometer in den vergangenen Wochen belastet. Seit Mitte September hat es bereits rund neun Prozent verloren. Hinzu kommen Bedenken über die sich abzeichnende Zinswende in den USA – also der ersten Leitzinserhöhung seit der Finanzkrise. Die Politik des billigen Geldes gilt als einer der wichtigsten Kurstreiber der vergangenen Jahre.

Die Lust der Anleger zu investieren, nimmt daher immer weiter ab. Auch bei den Technologiewerten ziehen Investoren mehr und mehr ihr Geld ab. Branchenübergreifend gibt es mitunter massive Verluste. Klicken Sie sich dazu durch die Bilder-Galerie.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Nordex: Auch Q2-Zahlen bringen keinen frischen Wind

Der im TecDAX notierte Windkraftanlagenbauer hat am Dienstag die Zahlen für das zweite Halbjahr vorgelegt. Das Unternehmen hat hier einen Verlust von 20,9 Millionen Euro ausgewiesen. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das Unternehmen noch 15,6 Millionen Euro verdient. Vor Zinsen und … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Alle Blicke auf Nordex - das bringt die neue Woche

Der Höhepunkt der Berichtssaison liegt hinter uns, doch in der kommenden Woche warten noch einige interessante Unternehmen mit ihren Quartalszahlen auf. Aus dem DAX präsentieren noch RWE und Henkel ihre Geschäftsergebnisse. Die Mehrzahl der Konzerne kommen jedoch aus dem MDAX und dem TecDAX, so … mehr