BMW
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Kurz vor Entscheidung! Tesla-Killer von BMW im Frühling?

Neue Elektroautos waren zuletzt Mangelware. Doch 2016 sorgen die Hersteller mit frischen Modellen für Impulse. Im März wird etwa Tesla sein Model 3 vorstellen – das Auto, welches ab 35.000 Euro erhältlich sein und eine echt Alternative zum BMW 3er sein soll. Jetzt setzt auch BMW verstärkt auf batteriebetriebene Autos. Wie Bloomberg berichtet, sei BMW kurz vor der endgültigen Entscheidung, die Freigabe für das Model i5 zu geben. BMW sagte bereits im Sommer dem AKTIONÄR: „Zwischen dem BMW i3 und i8 ist noch viel Raum…“.

i3 in lang?
Offenbar wird jetzt noch diskutiert, ob es ein komplett neues Model gibt, welches gegen Teslas Model S positioniert wird, oder ob es „nur“ eine Langversion des knuddeligen i3 geben wird. Vorgestellt könnte das neue Elektroauto schon im Frühling 2016 werden. Die Euphorie der Automanager wird derzeit von einem niedrigen Ölpreis und den moderaten Verkäufen des bereits eingeführten i3 gebremst. Das Design des i3 ist umstritten, doch die Technologie bahnbrechend. „BMW ist technologisch so viel besser als Daimler, Volkswagen oder GM. Diese Firmen waren intern wirklich geschockt, als sie das perfekte Auto i3 das erste Mal gesehen haben“, sagte Autoexperte Sandy Munro dem AKTIONÄR.


BMW und Co holen auf
Auch Professor Ferdinand Dudenhöffer glaubt an die deutsche Autobranche: „Die Elektro-Audis oder –BMWs werden mindestens so gut sein wie ein Tesla. Tesla verbaut letztlich nur sehr viele Batterien – der technologische Vorsprung ist für die alten Autobauer aufzuholen.“


Noch steht der Durchbruch des Elektroautos aus. Doch mit sinkenden Batteriepreisen werden die Marktanteile sprunghaft steigen. Die Auto Bild hatte in Kooperation mit dem KBA und dem Öko-Institut eine Hammer-Prognose vorgestellt. Demnach werden im Jahr 2050 schon 70 Prozent aller Autos rein batteriebetrieben sein. Zum Vergleich: 2015 sind erst 0,04 Prozent des PKW-Bestandes in Deutschland Elektroautos.


Kaufsignal bei BMW
Die Milliardeninvestitionen in die visionären Elektroflitzer werden sich auszahlen. Die BMW-Aktie setzte in den letzten Tagen ihre Erholungsbewegung fort. Die Marke von 100 Euro wurde gerade geknackt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Die Zukunft rückt näher

Im freundlichen Marktumfeld hat die BMW-Aktie am Montag die 80-Euro-Marke zurückerobert. Mut für die Zukunft machen vor allem die Aussichten bei den Elektroautos. Konzernchef Harald Krüger hat sich in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zu seinen Plänen geäußert. mehr