Heidelberger Druck
- Michael Schröder - Redakteur

Kursziel angehoben: Real-Depot-Wert HeidelDruck bleibt auf Kurs

Die Zahlen der Heidelberger Druckmaschinen AG kommen gut an. Nachdem in der vergangenen Woche bereits die Analysten der Commerzbank und vom Bankhaus Lampe den fairen Wert der Aktie mit 2,40 Euro ermittelt haben, legen nun die Experten von HSBC nach. Die Aufwärtsbewegung des Real-Depot-Wertes bleibt intakt.

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass die Sanierung des weltgrößten Herstellers von Bogendruckmaschinen weiter erfolgreich verläuft. Bei leicht rückläufigen Umsätzen dürfte die Heidelberger Druckmaschinen AG im Gesamtjahr erstmals seit fünf Jahren wieder einen Jahresüberschuss erzielen.

Neues Kursziel

"Die Schmerzen der Restrukturierung scheinen sich auszuzahlen", stimmt nun auch Analyst Richard Schramm von HSBC zu. Der Experte hat daher sein Kursziel von 1,80 auf 2,40 Euro angezogen. Die operative Entwicklung im Geschäftsjahr 2013 habe hoffnungsvolle Signale gesendet. Die schwache Finanzbasis bleibe jedoch ein ernstes Problem. Schramm blieb bei gesenkten Schätzungen und angepasster Bewertungsmethode daher vorerst beim "Neutral"-Votum. Zuvor hatten bereits die Analysten der Commerzbank und vom Bankhaus Lampe den fairen Wert der Aktie mit 2,40 Euro ermittelt.

Im Aufwind

Charttechnisch macht die Aktie weiter einen guten Eindruck. Nach einer Konsolidierungsphase hat der Wert zuletzt wieder seinen Aufwärtstrend aufgenommen. DER AKTIONÄR spekuliert daher im Real-Depot auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bis in den Bereich um 2,30 Euro.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte:

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 2 Kommentare

Heidelberger Druck: Neue Impulse voraus!

Bei Heidelberger Druck richtet sich der Blick auf die Bilanzpressekonferenz am kommenden Dienstag (12. Juni) und da insbesondere auf den Ausblick. Derzeit tendiert die SDAX-Aktie noch seitwärts. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot auf ein Ende der Lethargie – und ein neues Kaufsignal! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Heidelberger Druck: 600 Prozent mehr Gewinn

Die Hedgefonds trauen dem Geschäftsmodell der Heidelberger Druckmaschinen AG nicht. Auch wenn der britische CQS LLP jüngst die Netto-Shortposition von 0,91 minimal auf 0,89 Prozent der ausstehenden Aktien verringert hat, haben diese Fonds noch immer rund 14,6 Prozent leerverkauft. Das Ziel dabei … mehr