Adler Real Estate
- Thomas Bergmann - Redakteur

Kurseinbruch bei Adler Real Estate: Ruhig bleiben!

Die Aktie des Immobilienkonzerns Adler Real Estate steht am Dienstag massiv unter Druck. Die ersten Kurse auf Xetra zeigen ein Minus von über sieben Prozent, was viele Anleger erschreckt haben dürfte. Doch die Erklärung ist einfach: Die Gesellschaft hat Gratisaktien ausgegeben.

Die Hauptversammlung hatte Anfang Juni die Ausgabe der Gratisaktien im Verhältnis 1:10 beschlossen, um die Aktionäre am Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen. Heute ist das Ex-Datum, das heißt, der Kurs wird um den Anpassungsfaktor 1,1 bereinigt. Die Adler-Aktie notiert also gar nicht im Minus, sondern ein paar Prozente im Plus.

Ausbruch vertagt

Durch die Kapitalmaßnahme müssen sich die Aktionäre vorerst mit neuen Kaufsignalen gedulden, denn der Ausbruch über den langfristigen Widerstand von 15,20 Euro wird jetzt nicht ganz so schnell erfolgen. Sollte es aber soweit sein, ist der Sprung bis zum Allzeithoch nicht mehr weit. Das bisherige Rekordniveau liegt bei 16,24 Euro und wurde am 15. März 2015 aufgestellt. Folgerichtig käme ein Anstieg über diese Marke einem starken Kaufsignal gleich, das eine Fortsetzung des seit dem Frühjahr 2016 gültigen Aufwärtstrends erwarten lassen würde.

Investiert bleiben!

Immobilien-Aktien profitieren nach wie vor von der anhaltenden Niedrigzinspolitik im Euroraum. An diesen Rahmenbedingungen wird sich so schnell auch nichts ändern. Adler-Aktionäre bleiben dabei!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: