Aurubis
- Norbert Sesselmann - Redakteur

Kupferhersteller Aurubis jetzt auf Goldsuche

Ein Goldpreis von 1.900 Dollar. Jetzt wird es für den Kupferproduzenten Aurubis interessant, aus einem Nebenprodukt bei der Kupferelektrolyse Gold und Silber zurückzugewinnen. Sogar der Staat fördert dieses Vorhaben.

Mit einem Zuschuss von 328.000 Euro fördert das Bundesumweltministerium das Vorhaben, bei dem Aurubis Edelmetalle wie Gold und Silber aus Anodenschlamm zurückgewinnen will. Der Schlamm fällt als Nebenprodukt bei der Kupferelektrolyse an. Hierbei handelt sich um ein Pilotprojekt, welches auf das Ergebnis so gut wie keinen Einfluss haben dürfte.

Kursziel 48 Euro

Die Commerzbank hat nach einem starken dritten Quartal das Kursziel für Aurubis mit 48 Euro bestätigt. Der Vorsteuergewinn lag deutlich über den Erwartungen des Marktes. Auf dem aktuellen Kursniveau ergibt sich ein Kurspotenzial von über 30 Prozent.

Kursschmelze beendet?

Die Bewertung für 2011 mit einem KGV von 7 und einem KUV von 0,16 zeigen deutlich die Unterbewertung der Aktie. Auch charttechnisch schaut es trotz des rasanten Kurssturzes gar nicht so schlecht aus. Wichtige Unterstützungen haben gehalten. Investierte Anleger bleiben dabei und setzten den Stopp unterhalb des letzten Tiefs bei 31,90 Euro. Für ein Neuengagement sollte unbedingt eine Beruhigung abgewartet werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Aurubis-Aktie Top-Verlierer im MDAX: Was ist da los?

Die Aktie der größten Kupferhütte Europas, Aurubis, hat am Donnerstag herbe Verluste einstecken müssen. Mit einem Minus von 5,3 Prozent auf 43,35 Euro war das Papier noch vor Kuka und Bilfinger der größte Verlierer im MDAX. Belastet hat unter anderem eine Abstufung durch die Analysten der Baader … mehr