KUKA
- Maximilian Völkl

KUKA-Aktie im Rallyemodus: Mit Übernahme auf Allzeithoch!

Die Performance der KUKA-Aktie in den vergangenen Wochen ist beeindruckend. Seit Mitte Oktober hat der MDAX-Titel bereits rund 35 Prozent zugelegt. Seit Jahresanfang sind es bereits über 70 Prozent. Der Roboterhersteller klettert derzeit von einem Allzeithoch zum nächsten. Nach der Übernahme des Schweizer Technologieunternehmen Swisslog liefert am Donnerstag eine Kurszielerhöhung durch die Citigroup weiteren Schwung.

Analyst Bilal Aziz hat sein Kursziel für KUKA auf 65 Euro aufgestockt. Der Experte sieht damit trotz der rapiden Kursrallye noch weiteres Potenzial von gut elf Prozent. Die Aktie sei eine der überzeugendsten Empfehlungen im Sektor, so Aziz. Das organische Wachstum sei deutlich dynamischer und obendrein gebe es Potenzial für Margensteigerungen.

Erfolgreiche Übernahme

Einen Erfolg verbuchte KUKA zuletzt auch bei der Übernahme des Schweizer Technologieunternehmens Swisslog. Für rund 226 Millionen Euro wurden dem MDAX-Konzern 80,47 Prozent aller Swisslog-Anteile angedient. Mit dem Angebot von 1,35 Franken je Aktie (1,12 Euro) hatte KUKA die Übernahme von mindestens zwei Dritteln des Aktienkapitals angestrebt. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen soll ein neuer globaler Anbieter integrierter Automationslösungen für eine Vielzahl von Branchen entstehen.

Gewinne laufen lassen

Mit beeindruckenden Zahlen zum dritten Quartal hat KUKA den Grundstein für die Fortsetzung des Aufwärtstrends gelegt. Durch den Zukauf von Swisslog wird der Konzern zudem unabhängiger von der konjunkturgetriebenen Autobranche. Investierte Anleger lassen die Gewinne deshalb weiterhin laufen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: KUKA droht der Absturz

Börse Online erklärt, derzeit werden die Aktien von KUKA mit zwei verschiedenen Wertpapier-Kennnummern (WKN) gehandelt. Mit der einen WKN werden diejenigen fast 95 Prozent bezeichnet, welche die Aktionäre von KUKA der chinesischen Midea Group zum Kauf für je 115 Euro angedient haben. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: KUKA hat noch Potenzial

Die Sachkenner des Aktionärsbrief verweisen auf die bis zum Jahr 2023 gültigen Garantien, welche die Midea Group KUKA im Hinblick auf Arbeitsplätze und Standort gegeben hat. Das Management des deutschen Roboter-Konzerns dürfte den Aktionären empfehlen, das Übernahmeangebot des chinesischen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Austria BB: Die KUKA-Übernahme wird kommen

Die Spezialisten des Austria Börsenbrief verweisen auf die Beurteilung des Übernahmeangebots der Midea Group durch das Management von KUKA. Demnach seien Vorstand und Aufsichtsrat von KUKA nach sorgfältiger Prüfung zum Schluss gekommen, „dass das Angebot im Sinne des Unternehmens, seiner Aktionäre, … mehr