KUKA
- Thomas Bergmann - Redakteur

KUKA-Zahlen untermauern Rekordfahrt der Aktie

KUKA 20140812

Beim Roboter- und Anlagenbauer KUKA entwickeln sich die Geschäfte weiterhin sehr gut. Der Konzern ist im dritten Quartal bei Umsatz und Profitabilität stark gewachsen. Vor allem in China und in den USA floriert das Geschäft.

Neuer Rekordumsatz

Der Umsatz stieg bei KUKA um knapp 19 Prozent auf den neuen Rekordwert von 539 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Organisch, also ohne Zukäufe, lag das Plus immer noch bei sehr beeindruckenden 11,5 Prozent. Den Gewinn konnte der Roboterhersteller um knapp 54 Prozent auf 22,6 Millionen Euro steigern. Die zum Halbjahr angehobene Prognose bestätigte das Unternehmen.

"Aktuell sehen wir die Kundennachfrage auf hohem Niveau stabil, mit deutlich positiven Impulsen aus China und den USA", so Vorstandschef Till Reuter. Insbesondere die Kunden aus der Autoindustrie bestellen nach wie vor kräftig beim Roboter- und Anlagenbauer. In anderen Industriebereichen sei die Nachfrage ebenfalls gestiegen.

Gewinne laufen lassen

Die Zahlen untermauern die Rekordfahrt der KUKA-Aktie. Die ist zuletzt auf ein neues Allzeithoch gestiegen und hat damit ein neues starkes Kaufsignal generiert. Wer investiert ist, lässt die Gewinne einfach laufen. Wer an einem Neueinstieg interessiert ist, sollte auf einen Rücksetzer auf das Ausbruchsnivau (49,17 Euro) spekulieren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: KUKA droht der Absturz

Börse Online erklärt, derzeit werden die Aktien von KUKA mit zwei verschiedenen Wertpapier-Kennnummern (WKN) gehandelt. Mit der einen WKN werden diejenigen fast 95 Prozent bezeichnet, welche die Aktionäre von KUKA der chinesischen Midea Group zum Kauf für je 115 Euro angedient haben. Die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: KUKA hat noch Potenzial

Die Sachkenner des Aktionärsbrief verweisen auf die bis zum Jahr 2023 gültigen Garantien, welche die Midea Group KUKA im Hinblick auf Arbeitsplätze und Standort gegeben hat. Das Management des deutschen Roboter-Konzerns dürfte den Aktionären empfehlen, das Übernahmeangebot des chinesischen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Austria BB: Die KUKA-Übernahme wird kommen

Die Spezialisten des Austria Börsenbrief verweisen auf die Beurteilung des Übernahmeangebots der Midea Group durch das Management von KUKA. Demnach seien Vorstand und Aufsichtsrat von KUKA nach sorgfältiger Prüfung zum Schluss gekommen, „dass das Angebot im Sinne des Unternehmens, seiner Aktionäre, … mehr