Home Depot
- DER AKTIONÄR

Kräftige Gewinne an der Wall Street

Die Indizes an den US-Börsen sind mit einer freundlichen Tendenz ins Wochenende gegangen. Der Dow Jones gewann zum Ende 0,90 Prozent auf 13.358 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 1,12 Prozent auf 1.474 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 1,21 Prozent auf 2.596 Punkte zu. Überraschend positive Konjunkturdaten hatten bereits für eine freundliche Eröffnung der Märkte gesorgt.

Die Indizes an den US-Börsen sind mit einer freundlichen Tendenz ins Wochenende gegangen. Der Dow Jones gewann zum Ende 0,90 Prozent auf 13.358 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 kletterte 1,12 Prozent auf 1.474 Zähler und der Nasdaq-Composite legte 1,21 Prozent auf 2.596 Punkte zu. Überraschend positive Konjunkturdaten hatten bereits für eine freundliche Eröffnung der Märkte gesorgt.

Konjunktur

Der Auftragseingang in der Industrie überstieg die Erwartungen der Volkswirte. Daneben zog auch der Einkaufsmanager-Index von Chicago unerwartet an. Für Zuversicht bei den Investoren sorgten insbesondere die Reden von US-Präsident Bush und Notenbank-Chef Bernanke. Bernanke erwartet trotz der Krise auf dem Hypothekenmarkt weiterhin ein moderates Wachstum der amerikanischen Wirtschaft. Zudem unterstrich Barnanke in seiner Rede erneut die Handlungsbereitschaft der Fed. George W. Bush stellte in seiner Rede Hilfsmaßnahmen für in Not geratene Hypothekenschuldner in Aussicht. Dazu zählen unter anderem Garantien, die eine Refinanzierung zu günstigeren Zinsen erlauben.

Einzelwerte

Aktien von Home Depot gewannen 3,43 Prozent auf 38,31 Dollar. Die Baumarktkette hatte zuvor den Verkauf der Konzernsparte HD Supply für 8,5 Milliarden Dollar an ein Konsortium aus Private-Equity-Gesellschaften vollzogen.

Papiere von Dell verloren 0,74 Prozent auf 28,25 Dollar. Der Konzern steigerte den Umsatz im zweiten Fiskalquartal im Vorjahresvergleich um sieben Prozent. Der Nettogewinn kletterte dabei um 46 Prozent. Obwohl die Zahlen über den Erwartungen der Analysten lagen, drehte die Aktie nach anfänglichen Zugewinnen im Verlauf ins Minus.

Einen Kurssprung von 43,42 Prozent auf 9,05 Dollar machten die Anteilscheine von Accredited Home Lenders. Der Immobilienfinanzierer hat zuvor eine Übernahmeofferte von Lone Star erhalten. Demnach bietet der Finanzinvestor 8,50 Dollar in bar je Aktie von Accredited Home Lenders, ein Aufschlag von 35 Prozent gegenüber dem letzten Schlusskurs der Titel.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Die 800%-Strategie: So bekommt Ihr Depot den Turbo!

Entscheidend ist, was hinten raus kommt. Die 800%-Strategie verzichtet auf subjektiv gefärbte Analysen und langatmige Abhandlungen zur Börse. Anstelle dessen wird Ihnen ein klares und einfaches System vorgestellt, mit dem jeder erfolgreich an der Börse anlegen kann – unsere Leser tun es bereits! mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Berkshire Hathaway und andere, Commerzbank, Deutsche Bank und die Allianz, Wirecard sowie das Verhältnis von Euro und Schweizer Franken unter der Lupe

Fuchs Kapitalanlagen möchte zur Absicherung das Depot mit ausländischen Werten wie Warren Buffets Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway, der Coca-Cola Company, Amazon.com, Wal-Mart Stores, Home Depot oder ganz einfach mit einem börsennotierten Indexfonds breiter aufstellen. Die Actien-Börse beschäftigt sich mit der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Allianz. Platow Derivate hält die Aktie von Wirecard für chancenreich. Das Zertifikatejournal hat eine riskante Möglichkeit gefunden, kurzfristig am Kampf der Schweiz um einen im Vergleich zum Euro schwächeren Franken zu verdienen. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Home Depot: Überraschend gut

In Deutschland kämpft vor allem die Baumarktkette Praktiker mit der Zurückhaltung der Kunden. In den USA hingegen scheint das Geschäft in der Branche überraschend gut zu laufen. Das zumindest vermitteln die Zahlen das Branchenprimus Home Depot. mehr