DAX
- DER AKTIONÄR

So würde Kostolany heute handeln +++ Außerdem: Deutsche Biotechs im Check – Was können Anleger von Morphosys und Evotec erwarten?

Andre Kostolany sah das Blutbad kommen. In einer Talkshow des NDR warnte er früh vor Investitionen am Neuen Markt. Es war nicht das erste Mal, dass seine Ansichten kontrovers diskutiert wurden. Und auch nicht, dass er recht behielt. Und so galt er schon zu Lebzeiten als Legende. Suchen Anleger heute nach Orientierung, greifen nicht wenige zu einem der vom Altmeister verfassten Bücher. 13 sind es an der Zahl. Über drei Millionen Mal haben sie sich verkauft. DER AKTIONÄR ist der Frage nachgegangen, wie Andre Kostolany wohl heute handeln würde. Welche Aktien würde er kaufen? Das Studium seiner Philosophie und Gespräche mit früheren Weggefährten des gebürtigen Ungaren liefern die Antwort. Lesen Sie jetzt die neue Ausgabe des AKTIONÄR und erfahren Sie, welche Titel Sie jetzt kaufen müssen – die Auswahl reicht von konservativ bis spekulativ

  • Überraschungspotenzial! Ein konservativer Ausblick und eine sinnvolle Übernahme sorgen bei diesem Blue Chip für Fatansie.
  • Das große Comeback 2015? Eine Naturkatastrophe hat diesen Goldproduzenten schwer belastet. Doch die Probleme sind behoben. Die Aktie hat das Potenzial, durchzustarten.
  • Fette Gewinne: Fast Food ist und bleibt eine absolute Gewinnmaschine. Der Platzhirsch McDonald‘s bekommt derzeit allerdings die immer stärker werdende Konkurrenz zu spüren. Wie sollten Anleger jetzt handeln?
  • Deutsche Biotechs im Check: Was können Anleger im neuen Börsenjahr von den Aktien von Morphosys und Evotec erwarten?

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 3/2015), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe – und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.702 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Selbiges gilt für das erfolgreiche TSI-Depot sowie das Derivate-Depot. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen – wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR – Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr