Klöckner & Co
- Markus Bußler - Redakteur

Klöckner & Co: Talsohle durchschritten

Die Aktie von Klöckner & Co konsolidiert derzeit ihren starken Kursanstieg der vergangenen Wochen. Wenn allerdings die Analysten der National-Bank Recht behalten, dann hat das Papier noch Luft nach oben. Das Kursziel der Experten liegt bei 10,50 Euro.

Unternehmenschef Gisbert Rühl habe sich skeptisch zu den Aussichten der europäischen Stahlindustrie geäußert und für das vergangene Jahr das Unternehmensziel eines Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 130 bis 140 Millionen Euro bestätigt, schrieb Analyst Manfred Jaisfeld in einer Studie. Er sehe für den Stahlhändler die Talsohle ergebnisseitig bereits 2012 durchschritten und erwarte positive Impulse durch ein Sparprogramm sowie den erwarteten Abbau der Lagerbestände bei Kunden. Außerdem sollte die Entwicklung in den USA und Asien die Schwäche in Europa mehr als ausgleichen.

Bei einem Rutsch unter die 9,00-Euro-Marke würde sich das Chartbild bei der im MDAX gelisteten Aktie allerdings eintrüben. Daher sollten investierte Anleger an Bord bleiben, beim Unterschreiten dieser Marke jedoch die Reißleine ziehen. DER AKTIONÄR setzt einen Stopp bei 8,85 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: