Klöckner & Co
- Markus Bußler - Redakteur

Klöckner & Co: Happy New Year

Neuigkeiten? Fehlanzeige. Beim Stahlhändler Klöckner & Co suchen Anleger derzeit vergeblich nach den Gründen für den Kursanstieg. Zurzeit sind Zykliker wieder gefragt. Und davon profitiert auch die Aktie des im MDAX gelisteten Unternehmens.

Es ist noch kein halbes Jahr her, da wollten Anleger die Aktien von Stahlunternehmen nicht einmal mit der berühmten Kneifzange anfassen. Die Branche steckte tief in der Krise. Überkapazitäten kennzeichneten den Markt. Der Stahlpreis lag am Boden und zu allem Überfluss belasteten auch hohe Energie- und Rohstoffkosten die Unternehmen. Um es vorweg zu nehmen: Daran hat sich auch aktuell kaum etwas geändert. So sieht Salzgitter-Sprecher Bernhard Kleinermann ein weiteres schwieriges Jahr. „Die sich ständig ändernden Bedingungen machen ein völlig anderes Management nötig", sagte er. Es werde immer schwieriger, die Balance zwischen einer möglichst schlanken Lagerhaltung und plötzlichen Nachfrageschüben zu halten. „Bei diesen Schwankungen der Preise auf dem Rohstoff-Weltmarkt kommt man mit der Gestaltung der eigenen Absatzpreise manchmal kaum noch hinterher."

Sparprogramm

Als Reaktion auf die Krise reagiert Klöckner & Co mit einem harten Sparkurs. Das Unternehmen will 1.800 Arbeitsplätze streichen. 60 der insgesamt 290 Standorte sollen geschlossen werden. Doch daraus schöpft der Markt offensichtlich seine Hoffnung für das laufende Jahr. Durch die Sparmaßnahmen sollen die Kosten gesenkt und letztlich die Profitabilität erhöht werden. Zugleich macht auf Nordamerika Mut. Dort hat sich Klöckner durch den Kauf von Macsteel deutlich verstärkt. Eine Trendwende scheint auf dem nordamerikanischen Markt bereits eingeleitet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Anleger, die vor einigen Wochen den Mut gehabt haben, in die Aktie von Klöckner & Co zu investieren, sollten an Bord bleiben. Das Momentum spricht eindeutig für weiter steigende Kurse. Als Unterstützung fungiert aus charttechnischer Sicht die 9,00-Euro-Marke. Ein Stoppkurs zur Gewinnabsicherung bietet sich knapp unterhalb dieser Marke ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: