DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Kleines Blutbad - DAX durchbricht wichtige Unterstützungen

Von der positiven Juli-Stimmung ist am deutschen Aktienmarkt nichts mehr übrig. Der DAX muss heute weiter Federn lassen und fällt unter die Marke von 12.600 Punkten. Der Handelsstreit zwischen den USA und China sorgt wieder einmal für Nervosität unter den Investoren.

Trübes Bild

Aus technischer Sicht hat sich das Bild für den DAX wieder deutlich eingetrübt. Der Durchbruch unter die 200-Tage-Linie und die Unterstützung bei 12.600 Punkten signalisiert, dass es sich bei der jüngsten Rally um eine Bullenfalle handelte. Sollte der Index nun auch noch unter die Marke von 12.500 Punkten fallen, droht eine Fortsetzung der Korrektur in Richtung 12.400, möglicherweise bis 12.100 Punkte.

Long-Position verkauft

DER AKTIONÄR hatte für den empfohlenen DAX-Turbo mit der WKN DD6N9R einen Stoppkurs bei 5,60 Euro gesetzt. Dieses Limit ist heute Morgen aktiviert und der Schein folglich verkauft worden. Mehr Informationen zum DAX in der aktuellen Ausgabe des "DAX-CHECK" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Christian Drews -
    Wie wäre es denn mal, bei diesem volatilem Markt, mit einem schönen Inliner, Der bis Mitte Dezember noch über 42 % Rendite verspricht. HX07D0...,Eure Meinung?

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: Jetzt kommt es genau darauf an!

Nach den schwachen Vorgaben aus Asien hat der deutsche Aktienmarkt mit einem Gap nach unten eröffnet. Es ist mittlerweile das fünft Abwärtsgap in diesem Monat. Offensichtlich hat sich die Hoffnung der Anleger auf eine Kurserholung schon wieder in Wohlgefallen aufgelöst. Eine Chance gibt es aber … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: US-Aktien tendieren weiter freundlich. Im Fokus: Amazon und das Todeskreuz, Facebook bricht aus, Apple rutscht ab, Twitter gibt Gas

Die Futures deuten am Donnerstag eine erneut freundliche Eröffnungsphase an den New Yorker Börsen an, wobei einmal mehr Big Tech im Fokus der Investoren stehen dürfte. Bei Apple haben Analysten das Kursziel um zehn Prozent gesenkt, denkbar also, dass der Kultkonzern erneut unter Druck gerät. Seit … mehr