- DER AKTIONÄR

Kaufrausch statt Vollrausch

In der Spirituosenbranche setzt es eine Übernahme nach der anderen. Jetzt steht der nächste Zusammenschluss bevor. Als wahrscheinlichster Übernahmekandidat gilt derzeit das britische Unternehmen Allied Domecq, das immerhin die weltweite Nummer zwei in der Schnaps-Branche ist.

In der Spirituosenbranche setzt es eine Übernahme nach der anderen. Jetzt steht der nächste Zusammenschluss bevor.

Von Sascha Grundmann

Wer im Supermarkt vor einem gutsortierten Spirituosen-Regal steht, hat die Qual der Wahl, wie er sich die Nacht versüßt - oder den nächsten Morgen versaut: Er hat gleich mehrere Hundert Alkoholika zur Auswahl. Die scheinbar große Vielfalt beschränkt sich allerdings nur auf die Marken. Denn hinter Dutzenden bekannter Sorten stecken gerade einmal eine Handvoll Großunternehmen. So gehören etwa der Whiskey Chivas Regal und der Rum Havana Club ebenso zu ein und demselben Konzern (Pernod Ricard) wie der Gin Gordon's und der Likör Bailey's (Diageo). Das liegt daran, dass die Großen in den vergangenen Jahren ihre Portfolios kontinuierlich erweitert und zu diesem Zweck viele kleine Marken aufgekauft haben. Und dieser Konzentrationsprozess geht jetzt in die nächste Runde.

Spekulation treibt Kurs

Als wahrscheinlichster Übernahmekandidat gilt derzeit das britische Unternehmen Allied Domecq, das unter anderem den Whiskey Ballantine's und den deutschen Kräuterlikör Kuemmerling vertreibt und immerhin die weltweite Nummer zwei in der Schnaps-Branche ist. Der französische Getränkekonzern Pernod Ricard befindet sich bereits in Verhandlungen mit dem US-Wettbewerber Fortune Brands. Gemeinsam wollen die beiden ein Angebot für Allied Domecq vorlegen, um später dessen Marken untereinander aufzuteilen. Die Ankündigung hat in der vorletzten Woche schon für ein wahres Kursfeuerwerk bei den Briten gesorgt: Die Allied-Domecq-Aktie stieg in nur vier Tagen um mehr als 20 Prozent. Und das Papier ist nicht das einzige, das von der Nachricht profitierte: Die Notierung des Pariser Likör-Konzerns Remy Cointreau kletterte innerhalb eines Tages um bis zu acht Prozent, obwohl die Franzosen mit dem Angebot für Allied Domecq direkt nichts zu tun haben. Für Marktbeobachter nichts Ungewöhnliches - der gesamte Sektor werde nach oben gezogen, wenn sich ein Merger dieser Größenordnung abzeichne.

Der Nächste, bitte!

Und nicht nur Allied Domecq steht momentan im Fadenkreuz potenzieller Käufer. Auch um das US-Unternehmen Brown-Forman gibt es Spekulationen. So glauben Experten, dass der Produzent des Kult-Whiskeys Jack Daniel's und des Likörs Southern Comfort ins Visier des britischen Weltmarktführers Diageo geraten könnte. Das macht Sinn: Diageo würde mit einem Kauf seine Markenpalette deutlich erweitern. Der Branchenprimus hat allerdings auch fernab von Übernahmespekulationen einiges zu bieten. Er ist vor allem wegen seiner guten Positionierung in den Wachstumsmärkten Indien und China für Börsianer interessant. Mit einem 2006er-KGV von 15 gehört er zudem im Branchenvergleich zu den günstigeren Werten.

Skepsis unbegründet

Die Aktie von Fortune Brands hat ebenfalls ihren Charme, auch für den Fall, dass die Akquisition von Allied Domecq nicht gelingen sollte. Denn Fortune Brands ist kein reines Spirituosen-Unternehmen, sondern ein Mischkonzern, der neben alkoholischen Getränken Produkte für den Haushalt wie Vorhängeschlösser und Wasserhähne sowie Ausrüstungsgegenstände für den Golf-Sport (Bälle und Schläger) vertreibt. Und auch wenn die Börse solche "Gemischtwarenläden" üblicherweise skeptisch beäugt - das Unternehmen weiß mit einer guten Strategie, ordentlichen Zuwachsraten (Wachstum 2005 auf 2006) und einer seit Jahren steten Dividendenausschüttung zu überzeugen.

Zwei Favoriten

Derzeit macht das Übernahmefieber die Aktienkurse in der Spirituosen-Branche - einige der Unternehmen glänzen aber auch mit Fundamentalem. Nachdem sich einige Werte schon gut entwickelt haben, favorisiert DER AKTIONÄR unter langfristigen Aspekten und vor dem Hintergrund der Wachstumsaussichten die Aktien von Fortune Brands und von Diageo.

Hier ist alles drin

Fortune Brands

 

ISIN US3496311016
Kurs am 22.04.2005 67,10€
Empfehlungskurs 67,10€
Ziel 85,00€
Stopp 58,50€
KGV 06e 15
Chance/Risiko 4/3

 

Der Prozentegewinner

Diageo

 

ISIN GB0002374006
Kurs am 22.04.2005 11,30€
Empfehlungskurs 11,50€
Ziel 16,15€
Stopp 9,50€
KGV 05/06e 15
Chance/Risiko 4/3

 

Artikel aus DER AKTIONÄR (17/05).

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV