Bitcoin
- Marco Bernegg

Bitcoin steigt, EOS fliegt - Kauflaune am Krypto-Markt

Zur Wochenmitte nimmt der Krypto-Markt wieder ordentlich Fahrt auf. Nachdem der Kurs am Montag zeitweise knapp unter der Marke von 4.000 US-Dollar notierte, liegt er heute mit einem Plus von rund drei Prozent bei 4.070 US-Dollar wieder deutlich darüber. 

Im Fokus steht nun wieder die Schlüsselwiderstandszone bei 4.200 US-Dollar. Wenn das obere Ende bei 4.236 US-Dollar nachhaltig überwunden werden kann, ist dies ein klares Kaufsignal und sollte für zusätzlichen Schwung sorgen.

Einen regelrechten Kurssprung verzeichneten auf 24-Stunden-Sicht Cardano (elf Prozent) und EOS (13 Prozent). 

EOS gilt als einer der ärgsten Konkurrenten der führenden Smart Contract Plattform Ethereum und kann regelmäßig mit fortschrittlichen Features punkten. Ebenfalls spricht die innovative Governance-Struktur für die Krypto-Plattform. Das jüngste Weiss-Krypto-Rating unterstreicht die starke Stellung. Cardano hingegen scheint eine verzögerte Kursreaktion auf die Veröffentlichung des Mainnets 1.5 zu erfahren.

 

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, EOS.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin, Cardano.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Simon Seeser | 0 Kommentare

Bitcoin: Die große Chartanalyse

Der Bitcoin meldet sich mit altbekannter Volatilität zurück. Während der Kurs noch vor einigen Wochen um weniger als 100 Dollar geschwankt hat, gibt es Bewegungen dieser Größe jetzt mehrmals am Tag. Auch das Volumen ist sehr hoch. Vergangene Woche betrug das Handelsvolumen an einem Tag sogar fast … mehr
| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Assange-Verhaftung: Risiko für den Bitcoin?

Es sah alles nach einer Aufwärtsbewegung bis auf 6.000 US-Dollar aus. Auf der Krypto-Börse Coinbase notierte der Bitocin im Hoch sogar schon auf 5.488 US-Dollar. Im Laufe des gestrigen Nachmittags fiel der Kurs jedoch wieder auf 5.000 zurück, zwischenzeitlich sogar darunter.  mehr