DAX
- DER AKTIONÄR

GD200-Analyse: Rückfall - Bullen geben Ruder wieder aus der Hand

Mithilfe des GD200-Checks werden jede Woche die mittelfristigen Aussichten deutscher Aktien bewertet. Zugrunde liegt die Analyse deutscher HDAX-Aktien relativ zu ihrer jeweiligen 200-Tage-Linie. An diesem Indikator lässt sich nicht nur ablesen, ob aktuell ein Bullen- oder Bärenmarkt vorliegt – er enthält auch Informationen über Anzeichen einer baldigen Trendwende des Marktes.


Aktueller Ausblick: Bullen verlieren Dominanz

Nicht nur der DAX ist wieder unter seine 200-Tage-Linie gerutscht. Auch der Anteil der HDAX-Aktien, die über ihren GD200 liegen, liegt nur noch leicht über der kritischen Schwlle von 50 Prozent (52,6 Prozent). Das Indikatorenbild trübt sich damit wieder ein. Aufgrund der negativen Tendenz switched der technische Ausblick auf neutral.

Fazit der Analyse: Halten

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Die Bullen schlagen zurück

Am Dienstag startet der DAX erneut einen Erholungsversuch. Während Nordkorea und das Polit-Chaos um Donald Trump weiter für Unsicherheit sorgen, rückt die Jackson-Hole-Konferenz, bei der ab Donnerstag wichtige Notenbanker zusammenkommen, vermehrt in den Fokus. Die Entwicklung der Geldpolitik dürfte … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Kaufen oder verkaufen? Der große DAX-Check! Alle 30 Aktien neu bewertet +++ Bitcoin-Irrsinn: 300% in 6 Monaten +++ Durchstarten: Wer profitiert von Air-Berlin-Insolvenz? +++ Auch im Heft: Amazon, Alibaba, Netflix, Tesla

Der DAX hat es nicht leicht in diesem Jahr. Zwar liegt er mit rund sechs Prozent im Plus, aber seit Mitte Juni hat der deutsche Leitindex spürbar nachgegeben. Neben den geopolitischen Risiken liegt das vor allem an der schwachen Entwicklung einiger wichtiger Indexmitglieder. Wie geht es weiter? Um … mehr