GAMELOFT
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Kaufchance: iPhone-Partner Gameloft startet durch

Die AKTIONÄR-Altempfehlung Gameloft erhält neue Impulse. Das Papier ist gerade dabei, den wichtigen Widerstand bei fünf Euro nachhaltig zu überwinden.

Neues Jahreshoch. Die Aktie des französischen Spieleentwicklers Gameloft startet durch. Großer Hoffnungsträger ist etwa "Wild Blood", welches ab sofort für 5,49 Euro für das iPhone oder Android-Handys heruntergeladen werden kann. Spiele-Tester sprechen von einer "besonders beeindruckenden Grafik" bei der Jagd auf Hexen und Dämonen. Zudem hat Gameloft gerade Real Football 2013 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein "Freemium"-Game - Spieler erhalten das Spiel gratis, werden aber dazu verführt, in dessen Verlauf Extras kostenpflichtig zu erwerben.

Insgesamt bringt der größte Mobile-Spiele-Anbieter der Welt im zweiten Halbjahr 20 neue Games auf dem Markt. Daneben geht Gameloft mit einem neuen Gamepad auf Kundenfang: Dieser Controller kann per Bluetooth an ein mobiles Engderät gekoppelt werden und verspricht gerade bei Autorennen oder Flugsimulationen ein noch besseres Spielerlebnis.

Erfolg mit Ice-Age-Spiel

Bereits die Halbjahreszahlen überzeugten. Gameloft steigerte - auch wegen des Erfolges von „Ice Age Village" - den Umsatz um starke 24 Prozent auf 95 Millionen Euro. 60 Prozent des Mobile-Umsatzes werden bereits durch den Verkauf von in-app-Extras an die rund 57 Millionen aktiven Spieler erzielt. Infolgedessen hat Gameloft die Jahresumsatzprognose von 200 Millionen auf 205 Millionen Euro angehoben. Der Nettogewinn war im ersten Halbjahr rückläufig, da Konsolen-Projekte gestoppt und stattdessen massiv in neue Mobile-Games investiert wurde.

Spekulativ kaufen!

"Wir werden daraus die Früchte ernten", so das Gameloft-Management. Davon gehen auch die Analysten aus. 2013 wird ein 33 prozentiges Gewinnplus erwartet, das KGV sinkt damit auf 16.  Die Aktie ist weiterhin kaufenswert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Gerry Weber International, DAX, Borussia Dortmund, Gameloft, Gilead Sciences und andere unter der Lupe

Der Aktionärsbrief heftet sich die Aktie von Gerry Weber International als "Bulle der Woche" ans Revers. Aktien-Strategie hat das passende Derivat für weitere Rückschläge des DAX. Börse Online möchte aus charttechnischen Gründen bei Borussia Dortmund mitspielen. Der Trend Invest Report spielt dagegen lieber mit Gameloft weiter. Trade24 setzt auf Gilead Sciences. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Freispiel

Die Electronic Entertainment Expo, kurz E3, war für Spielefreaks bislang das, was für Technikbegeisterte die CEBIT ist: einer der Höhepunkte des Jahres. Dieses Jahr aber war alles anders. Angeblich aus Kostengründen wurde die Messe verkleinert, rein kamen die Aussteller wenn überhaupt nur noch mit einer entsprechenden Einladung. mehr